Saison 1980/1981

Aufstieg nur knapp verpasst

TT Ball

Die erste Mannschaft hatte 1980/81 ihre beste Zeit. Zu Werner Stenke, Hans Stenke und Ottwin Förg waren Walter Stenke, Anton Förg und aus Dillingen Heinz Albrecht gestoßen. Am Ende einer guten Saison standen die Gundelfinger vor dem letzten Spieltag mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze der Tabelle. In Harburg wollte man den Aufstieg besiegeln. Doch nach einer beruhigenden 8:5-Führung machte die Nervosität einiger Akteure dem Team noch einen dicken Strich durch die Rechnung. Das Spiel endete 8:8.

Der Spitzenreiter war in der letzten Begegnung abgefangen worden, damit hatte der TSV Rain gleichziehen können. Das fällige Entscheidungsspiel auf neutralen Platten dürfte wohl allen Beteiligten in dauernder Erinnerung bleiben. Vor überaus zahlreichen Zuschauern entfesselte sich ein packender Kampf, die Nerven der Spieler waren zum Zerreißen gespannt. Die Kontrahenten aus Rain hatten schließlich das glücklichere Ende für sich, sie gewannen denkbar knapp mit 9:7; die bitterste Niederlage für unser Team war perfekt. Auch eine zusätzliche Chance auf den Aufstieg konnten unsere Mannen nicht wahrnehmen. Durch den Verzicht eines Vereins war ein Qualifikationsspiel für die Zweiten der Schwabenliga III notwendig geworden. Dabei konnten die Gundelfinger ihrem Gegner aus Leipheim beim 5:9 nicht genügend Paroli bieten, zu tief saß die Enttäuschung über das Versäumte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.