Saison 1990/1991

Aus 1:4 ein 9:5 gemacht

TT Ball

(hs) Zur mit Spannung erwarteten Begegnung der beiden Nachbarvereine empfing die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des FC Gundelfingen in der Schwabenliga III ihre Kontrahenten des TV Lauingen. Die Gastgeber mussten mit zwei Ersatzspielern antreten, doch Helmut Kosa und Hans Stenke machten ihre Sache wie schon so oft sehr gut. Sie konnten ihre Einzelpaarungen souverän für sich entscheiden. Dies war ein Grund dafür, dass der FC Gundelfingen nach einem 1:4-Rückstand dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 8:4 in Führung ging und am Ende als Sieger mit 9:5 feststand. Die größte Überraschung war der nie erwartete Erfolg von Walter Stenke über den Lauinger Robert Schmid, der einer der besten Akteure der Schwabenliga III ist.

Die Ergebnisse:

  • Walter Stenke/Werner Stenke – Reiter/Mayer 21:17, 21:19
  • Reinhold Brendle/Michael Ferner – Kunert/Knödler 17:21, 18:21
  • Helmut Kosa/Hans Stenke – Schmid/Miehle 10:21, 13:21
  • Walter Stenke – Knödler 13:21, 15:21
  • Werner Stenke – Schmid 11:21, 16:21
  • Reinhold Brendle – Reiter 21:16, 21:13
  • Michael Ferner – Kunert 21:13, 21:12
  • Helmut Kosa – Mayer 21:18, 21:10
  • Hans Stenke – Miehle 21:16, 21:11
  • Walter Stenke – Schmid 21:18, 8:21, 21:14
  • Werner Stenke – Knödler 14:21, 21:16, 21:13
  • Reinhold Brendle – Kunert 17:21, 21:16, 21:15
  • Michael Ferner – Reiter 17:21, 21:14, 20:22
  • Helmut Kosa – Miehle 21:17, 21:14
  • Hans Stenke – Mayer 21:14, 21:12
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.