Saison 1988/1989

Ausgeglichenheit

TT Ball

(hs) Im ersten Kreisliga-I-Auswärtsspiel der Tischtennissaison musste die 2. Gundelfinger Herrenmannschaft bei der Spielvereinigung Riedlingen antreten. Ohne ihren Spitzenspieler Helmut Kosa gelang ihr aufgrund einer guten kämpferischen Leistung ein achtbares 8:8 Unentschieden. Nach den Eingangsdoppeln sah es allerdings nicht gut aus. Gerold/Seitz und Förg/Reicherzer mussten sich klar geschlagen geben. Steffen Scholz und Erich Reicherzer holten den Rückstand jedoch postwendend auf.

Die folgenden Paarkreuze erbrachten jeweils eine Punkteteilung. Winfried Seitz, Ottwin Förg und Steffen Scholz konnten ihre Gegner bezwingen, während Gerhard Gerold, Hans Stenke und Erich Reicherzer knapp unterlagen. Beim Zwischenstand von 5:5 gerieten die Gundelfinger fast auf die Verliererstraße, da sowohl Gerhard Gerold als auch Winfried Seitz jeweils im dritten Satz den kürzeren zogen. Hans Stenke und Ottwin Förg glichen aber in souveräner Manier wieder aus. In den Schlussdoppeln konnten sich nur Förg/Reicherzer durchsetzen. Die Ausgeglichenheit des dreistündigen Wettkampfes spiegelte sich auch im Satzverhältnis von 19:19 wieder.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.