Saison 2014/2015

Bundesligaspiel

Am Sonntag 19.10.2014 fand um 15.00 Uhr in der ratiopharm arena in Neu-Ulm das Topspiel TTF Liebherr Ochsenhausen gegen Borussia Düsseldorf statt. Die Halle war mit gut 2500 Zuschauern für dieses Ereignis hervorragend gefüllt. Zu Beginn stimmte eine tolle Trommlertruppe die Zuschauer richtig gut auf das bevorstehende Spitzenspiel ein.

In der ersten Begegnung standen sich Simon Gauzy vom TTF Liebherr Ochsenhausen und Panagiotis Gionis von Borussia Düsseldorf gegenüber. Der fast 20-jährige (Geburtstag am 25.10.1994) Franzose Gauzy spielte ein erstklassiges Match und ließ Gionis keine Chance und damit führte Ochsenhausen auch schon mit 1:0. Im zweiten Spiel trat dann Timo Boll für Düsseldorf an den Tisch und der Engländer Liam Pitchford war der Herausforder. Schnelle wurde deutlich, dass sich Timo Boll diese Partie nicht nehmen lassen wollte und ab dem dritten Satz spielte er die Begegnung souverän zum 1:1-Ausgleich zu Ende.

Eine erste Pause war angesagt und die Moderatorin des Events lud mehrere Zuschauer, die sich einige Wochen vorher qualifizieren mussten, zu einem Rundlauf auf die Spielfläche. Fünf junge Burschen machten sich daran den Hauptpreis einen Liebherr Kühlschrank, zu gewinnen. Ruck zuck war diese Sache erledigt und der beste Spieler konnte seinen Hauptpreis auch gleich mit nach Hause nehmen.

Die Zuschauer konnten sich auch in der Zwischenzeit im Foyer mit Getränken und Speisen für die weiteren Spiele stärken. Der Krimi an diesem Tag fand dann zwischen Kirill Skachkov und Kamal Achanta statt. In einem packenden Spiel wechselte bei jedem Satz der Sieger und am Schluß hatte der Düsseldorfer die Nase vorne und brachte seine Mannen mit 2:1 in Führung. Wer dann allerdings gedacht hatte, dass mit der nächsten Partie die Begegnung schon entschieden sein wird, ja der täuschte sich gewaltig. Timo Boll der Spitzenspieler von Düsseldorf musste sich seine erste Niederlage in dieser Bundesligasaison hinnehmen. Der 18jährige Brasilianer Hugo Calderano spielte überragend und ließ Timo Boll keine Chance. Somit stand es vor dem letzten Spiel überraschenderweise 2:2 Unentschieden. Leider konnte aus Ochsenhausener Sicht der Engländer Liam Pichford seine Partie gegen Panagiotis Gionis nicht gewinnen. Somit stand Borussia Düsseldorf am Ende als 3:2 Sieger in einer fantastischen Bundesligabegegnung fest.

TTF Liebherr Ochsenhausen – Borussia Düsseldorf 2:3

Simon Gauzy – Panagiotis Gionis 3:0 (11:7, 11:8, 10:9)
Liam Pitchford – Timo Boll 1:3 (7:11, 11:6, 3:11, 6:11)
Kirill Skachkov – Kamal Achanta 2:3 (10:12, 11:3, 9:11, 11:9, 9:11)
Hugo Calderano – Timo Boll 3:0 (11:8, 11:9, 11:9)
Liam Pitchford – Panagiotis Gionis 1:3 (11:13, 11:9, 6:11, 13:15)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.