Ball mit Hintergrund

Chancenlos

TSV Wertingen 1862 e.V. – FC 1920 Gundelfingen II 9:4

Freitag, 04.11.2022, 20:00 Uhr

Mit 9:4 setzte sich die Heimmannschaft des TSV Wertingen 1862 e.V. in der Herren Bezirksklasse B Gruppe 6 DLG/DON (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) gegen den FC 1920 Gundelfingen II durch. Das Spiel am Freitagabend dauerte insgesamt 2 Stunden. In ihrem 4. Saisonspiel mussten die Gastgeber leider unvollständig antreten.

Los ging es mit den Doppeln. Weiser / Dworschak wehrten eine 1:0 Satzführung von Zähnle / Peichl ab und fuhren den Punkt für die Heimmannschaft noch ein. Beim Sieg in vier Sätzen konnten Lamb / Plomer nur den ersten Satz nicht gewinnen und trugen sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein. Einen Punkt erhielt der FC 1920 Gundelfingen II daraufhin, da Stenke / Stenke ihr Doppel kampflos verbuchen konnten. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1.

Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Ausreichend spielerische Mittel hatte Norbert Weiser dagegen letztlich an der Hand, um sich gegen Vinzenz Zähnle durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Gute Nerven brauchten die Spieler hierbei insbesondere gegen Ende der Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Unterschied endeten. Mit nur einem Satzverlust ging im Anschluss Simon Lamb gegen Stefan Fink durchs Ziel, denn die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Auf dem falschen Fuß erwischte Frank Dworschak seinen Gegner Hans Stenke beim überzeugenden Gewinn ohne Satzverlust. Da gab es nichts zu rütteln. Jörg Plomer überzeugte im Einzel gegen Roman Zähnle, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbucht werden konnte. Bei einem Spielstand von 6:1 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Zwischenzeitlich musste Jürgen Bacher zwar einen Satz weggeben, fuhr sein Spiel gegen Walter Stenke aber dennoch sicher mit 11:7, 12:10, 6:11, 11:3 ein. Einen kampflosen Sieg verbuchte am Nachbartisch Dieter Peichl, da der TSV Wertingen 1862 e.V. unvollständig angetreten war.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 7:2. Ein Satz reichte nicht, weshalb Norbert Weiser das Match gegen Stefan Fink, der im Vorfeld auf Grundlage der spielstärkerelevanten TTR-Werte als in etwa gleichstark eingeschätzt wurde, letztlich mit 1:3 verlor. Zwischenzeitlich musste Simon Lamb zwar einen Satz weggeben, fuhr sein Spiel gegen Vinzenz Zähnle aber trotzdem sicher mit 3:1 ein. Nicht ganz mithalten konnte Frank Dworschak, beim 1:3 gegen Roman Zähnle, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Schaut man sich das Spiel in der Gesamtbetrachtung an, so wurde es nicht richtig eng. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 8:4. Eher wenig Gegenwehr bekam Jörg Plomer beim 3:0 von Hans Stenke. Der 9:4-Heimsieg war somit unter Dach und Fach.

Nach diesem Sieg geht der TSV Wertingen 1862 e.V. am 25.11.2022 mit Rückenwind ins nächste Spiel gegen den TSV Wemding II, während der FC 1920 Gundelfingen II am 11.11.2022 gegen den TSV 1861 Nördlingen II versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Statistik:
TSV Wertingen:

1862 e.V. Doppel: Weiser / Dworschak 1:0, Lamb / Plomer 1:0

Einzel: N. Weiser 1:1, S. Lamb 2:0, F. Dworschak 1:1, J. Plomer 2:0, J. Bacher 1:0
FC 1920 Gundelfingen II:

Doppel: Fink / Zähnle 0:1, Zähnle / Peichl 0:1, Stenke / Stenke 1:0

Einzel: S. Fink 1:1, V. Zähnle 0:2, R. Zähnle 1:1, H. Stenke 0:2, D. Peichl 1:0, W. Stenke 0:1


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt