Saison 1992/1993

Das „Unmögliche“ wahrgemacht

Zweites FCG-Tischtennis-Team schafft Sprung in Schwabenliga III

(hs) Die zweite Herrenmannschaft des FC Gundelfingen hat in den beiden letzten Punktspielen der Tischtennis-Kreisliga I das fast Unmögliche wahr gemacht und sich damit als erstes von drei punktgleichen Teams an der Spitze den Aufstieg gesichert. Vor den beiden Begegnungen mit Holzheim und Mertingen war klar, dass man zusammen nur fünf Spiele abgeben durfte, um Dillingen II an der Spitze aufgrund der besseren Spieldifferenz abzufangen. Gegen Holzheim gab es einen erwarteten 9:3-Sieg. Damit musste man gegen den FC Mertingen am Tag darauf mindestens mit 9:2 gewinnen, um Erster zu werden.

Das knappe Vorrundenergebnis ließ jedoch dieses Unterfangen unmöglich erscheinen. Doch bereits nach den Doppeln witterten die Gundelfinger eine Chance, konnten sie doch dank taktischer Aufstellung mit 3:0 in Führung gehen. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, in der Erich Reicherzer durch Vinzenz Zähnle bestens vertreten wurde, und schnell stand es 6:0. Als Helmut Kosa den ersten Punkt abgab, rechnete keiner damit, dass es der einzige bleiben würde, Doch dank des Einsatzes der Gärtnerstädter konnten sich die Mertinger nicht entfalten. Als Vinzenz Zähnle den letzten siegbringenden Punkt erzielt hatte und damit den Aufstieg in die Schwabenliga III feststand, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Kameradschaft und Teamgeist haben diese Leistungen bewirkt.

Gruppenbild
von links: Heinz Albrecht, Helmut Kosa, Erich Reicherzer, Gerhard Gerold, Vinzenz Zähnle, Ottwin Förg und Hans Stenke
Meisterfeier
Meisterfeier der 2. Herrenmannschaft

Die Ergebnisse:

SV Holzheim – FC Gundelfingen II 3:9

  • Kerle/Hattler – Kosa/Stenke 19:21, 21:17, 21:18
  • Friegel/Schaller – Förg/Zähnle 21:18, 18:21, 16:21
  • Waldenmayr/Miller – Albrecht/Gerold 8:21, 14:21
  • Kerle – Stenke 13:21, 17:21
  • Waldenmayr – Gerold 21:13, 19:21 13:21
  • Hattler – Kosa 22:24, 21:18, 21:9
  • Friegel – Förg 22:24, 17:21
  • Miller – Zähnle 20:22, 16:21
  • Schaller – Albrecht 19:21, 25:27
  • Kerle – Gerold 21:15, 21:8
  • Waldenmayr – Stenke 11:21, 17:21
  • Hattler – Förg 22:20, 16:21, 18:21

Die Ergebnisse:

FC Gundelfingen II – FC Mertingen 9:1

  • Förg/Zähnle – Brechenmacher/Kilic 12:21, 21:8, 21:18
  • Kosa/Stenke – Bergmiller/Niebler 21:14, 21:18
  • Albrecht/Gerold – Kleinle/Barth 21:17, 19:21, 21:19
  • Gerold – Niebler 21:18, 21:9
  • Stenke – Bergmiller 21:14, 21:17
  • Förg – Kleinle 21:18, 21:9
  • Kosa – Brechenmacher 15:21, 17:21
  • Albrecht – Kilic 22:20, 21:13
  • Zähnle – Barth 21:16, 21:11
  • Gerold – Bergmiller 21:12, 21:10
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.