Saison 1991/1992

Dem Remis nahe

TT Ball

(hs) Der zweiten Mannschaft des FC Gundelfingen gelang es nicht , in einem Heimspiel der Tischtennis-Kreisliga I gegen die SpVgg Riedlingen II zu punkten. Der ungeschlagene Spitzenreiter war ersatzgeschwächt angetreten, und so rechnete man auf Gundelfinger Seite insgeheim mit einem Teilerfolg. Wie nahe die Heimischen diesem waren, zeigt die Tatsache, dass von neun Dreisatz-Begegnungen sieben an die Gäste gingen. Doch trotz letzten FCG-Einsatzes blieben diese schließlich mit 6:9 erfolgreich. Stärkster Mann auf Gundelfinger Seite war Hans Stenke mit zwei Einzel- und einem Doppelsieg.

Die Ergebnisse:

  • Kosa/Stenke – Zach/Scherer 21:19, 21:11
  • Albrecht/Gerold – Dollansky/Weinhardt 17:21, 9:21
  • Reicherzer/Förg – Geyer/Drescher 18:21, 16:21
  • Förg – Dollansky 21:19, 8:21, 11:21
  • Gerold – Weinhardt 17:21, 24:22, 21:17
  • Stenke – Geyer 21:17, 16:21, 21:18
  • Kosa – Scherer 21:10, 16:21, 16:21
  • Albrecht – Zach 21:17, 21:10
  • Reicherzer – Drescher 22:20, 19:21, 17:21
  • Förg – Weinhardt 22:20, 18:21, 20:22
  • Gerold – Dollansky 15:21, 21:15, 19:21
  • Stenke – Scherer 22:20, 21:12
  • Kosa – Geyer 21:15, 23:21
  • Albrecht – Drescher 21:19, 19:21, 14:21
  • Reicherzer – Zach 21:15, 17:21, 20:22
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.