Saison 1979/1980

Faschingsball am 8.2.1980 im Gasthof Schützen

TT Ball

Seit langer Zeit hatte sich die Abteilung wieder einmal entschlossen, einen internen Faschingsball zu arrangieren. Zur Musik der Einmannkapelle Hans Eckle schwangen alle Anwesenden begeistert das Tanzbein. Als dann Hans Stenke und Walter Stenke den Karl Valentin-Sketch „In der Apotheke“ darboten, war ihnen der tosende Applaus des Saales sicher. Nach einer Weile konnte Sportkamerad Heribert Schuh den absoluten Höhepunkt des Abends ansagen: Zur Begeisterung aller war es gelungen, die Supergruppe „Dschinghis Khan“ (dargestellt von Beate Mutvar, Waltraud Kling, Walter Brucker, Werner Stenke, Albert Kling und Josip Mutvar) zu verpflichten. Sie mussten ihre Aufführung wiederholen, denn das Publikum forderte so laut Zugabe, dass den „Schauspielern“ gar nichts anderes übrig blieb.

Als die Faschingsnarren alle schon glaubten, die Vorführungen hätten nun ein Ende, da ging die Tür auf und drei bezaubernde Schönheiten aus Hawaii zeigten sich nur mit einem Baströckchen bekleidet. Dass es sich hierbei allerdings „nur“ um Walter Brucker, Albert Kling und Werner Stenke handelte, merkten auch die Spätzünder ziemlich bald. Mit lauter Lachen und Vergnügen hatte die Ballgesellschaft gar nicht bemerkt, dass es beinahe schon Mitternacht geworden war. Von nun an widmete man sich nur noch der ausgezeichneten Musik von Hans Eckle. Alles in allem gesehen war dieser Einstieg ins Faschingsleben der Gundelfinger TT-Kameraden ein voller Erfolg.

Dschinghis Khan
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.