Saison 1991/1992

FCG hält Anschluss

TT Ball

(hs) Nach Rain mussten die Gundelfinger Tischtennis-Akteure in der Schwabenliga III. Da die früheren Begegnungen in der Halle des TSV meistens knapp entschieden wurden, stellten sich die Gärtnerstädter auf einen „langen Abend“ ein. Doch diesmal kam alles anders. Von Anfang an gingen die Gundelfinger energisch an die Platten und gaben das Heft nie aus der Hand. Aus den Doppeln erspielten sie sich einen 2:1-Vorsprung, der in den anschließenden Einzeln ausgebaut wurde. Die Grundlage für den schnellen 9:3-Erfolg war, dass Walter Stenke und Reinhold Brendle am vorderen Paarkreuz alle vier Partien für sich entscheiden konnten. Mit diesem Sieg bleibt der FC Gundelfingen im vorderen Tabellendrittel.

Die Ergebnisse:

  • Lepschy/Graßer – Walter Stenke/Steffen Scholz 14:21, 20:22
  • Drabek/Weng – Werner Stenke/Roman Zähnle 21:23, 12:21
  • Sturm/Schirmböck – Reinhold Brendle/Michael Ferner 21:15, 18:21, 21:18
  • Sturm – Reinhold Brendle 21:15, 13:21, 20:22
  • Drabek – Walter Stenke 16:21, 13:21
  • Lepschy – Roman Zähnle 18:21, 13:21
  • Graßer – Werner Stenke 21:19, 21:19
  • Schirmböck – Steffen Scholz 21:15, 15:21, 25:23
  • Weng – Michael Ferner 21:14, 8:21, 21:23
  • Sturm – Walter Stenke 15:21, 16:21
  • Drabek – Reinhold Brendle 21:15, 16:21, 18:21
  • Lepschy – Werner Stenke 16:21, 14:21

Überraschung verpasst

(hs) In der Tischtennis-Kreisliga I gelang es der zweiten Mannschaft des FC Gundelfingen nicht, dem Spitzenreiter Athletik Nördlingen ein Bein zu stellen. Dabei erwischten die Gundelfinger einen Auftakt nach Maß. Kosa/Stenke schlugen das wohl stärkste Gästedoppel, und Förg/Reicherzer steuerten souverän den zweiten Punkt bei. Nach Niederlagen im vorderen Paarkreuz sorgten Gerold und Hans Stenke für die 4:3-Führung der Gastgeber. Danach zogen die Gäste in einer Reihe knapper Entscheidungen auf 4:7 davon. Gerold besorgte den fünften Punkt. Reicherzer hatte bereits den sechsten Zähler in einem vorgezogenen Spiel erkämpft. Seinen Kameraden gelang es jedoch nicht, durch einen weiteren Sieg die Chance auf ein Unentschieden im Schlussdoppel offen zu halten: 6:9.

Die Ergebnisse:

  • Kosa/Stenke – Jäckle/Burger 21:19, 19:21, 21:16
  • Albrecht/Gerold – Eichberger/Gaag 16:21, 19:21
  • Förg/Reicherzer – Ensslin/Laznik 21:16, 21:14
  • Förg – Eichberger 17:21, 16:21
  • Kosa – Jäckle 14:21, 23:21, 15:21
  • Gerold – Gaag 23:21, 21:12
  • Stenke – Ensslin 23:25, 21:17, 21:17
  • Albrecht – Laznik 21:17, 19:21, 20:22
  • Reicherzer – Burger 21:9, 21:23, 15:21
  • Förg – Jäckle 17:21, 21:23
  • Kosa – Eichberger 17:21, 17:21
  • Gerold – Ensslin 21:13, 21:18
  • Stenke – Gaag 7:21, 11:21
  • Albrecht – Burger 21:16, 16:21, 11:21

Wieder nichts zu erben

(hs) Die dritte TT-Mannschaft des FC Gundelfingen hatte den TSV Buttenwiesen II zu Gast. Im Vorjahr hatten die Gundelfinger zweimal das Nachsehen und auch in diesem Jahr sahen die Chancen nicht besonders gut aus, da bei den Gästen deren Spitzenspieler Heindl mit von der Partie war. Um so überraschender führten die Gastgeber zwischenzeitlich mit 4:2. Durch teilweise unglückliche Niederlagen in der Verlängerung der dritten Sätze konnten die FCGler keinen Punkt mehr erringen, und so stand nach zweieinhalbstündigem Match der Endstand von 9:4 für Buttenwiesen fest.

Die Ergebnisse:

  • V. Zähnle/Gürsch – Zitzmann/Mordstein 21:16, 21:17
  • Schimmel/Stricker – Kraus/Göllinger 9:21, 20:22
  • Wahl/Neumann – Heindl/Wolf 17:21, 21:8, 25:23
  • V. Zähnle – Kraus 21:8, 21:16
  • Neumann – Heindl 11:21, 17:21
  • Gürsch – Zitzmann 21:13, 13:21, 21:18
  • Wahl – Gollinger 21:18, 15:21, 18:21
  • Stricker – Wolf 16:21, 21:13, 9:21
  • Schimmel – Mordstein 8:21, 13:21
  • V. Zähnle – Heindl 21:17, 11:21, 21:23
  • Neumann – Kraus 17:21, 21.19, 20:22
  • Gürsch – Gollinger 21.23, 19:21
  • Wahl – Glaser 12:21, 20:22
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.