Saison 1997/1998

FCG verpasst Chance zum Remis

TT Ball

Tischtennis: 6:9-Niederlage

(hs) Im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison musste sich die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen in der Tischtennis-Bezirksklasse in Buttenwiesen mit 6:9 geschlagen geben. Dem Spielverlauf nach hätte aber mindestens ein Punkt herausschauen können.

Die ersten beiden Doppel gingen an die Gäste, ehe Reinhold Brendle und Hans Stenke den 1:2-Anschluss besorgten. Im vorderen Paarkreuz gab es für die Gundelfinger nichts zu erben, was einen hohen 1:4-Rückstand bedeutete. Walter Stenke verkürzte souverän auf 2:4, doch sein Bruder Hans fand gegen das Material seines Gegners kein Rezept, und der alte Abstand war wiederhergestellt. Hoffnung kam auf, als erst Reinhold Brendle deutlich und anschließend Ottwin Förg knapp Sieger blieben, ihre Mannschaft damit auf 4:5 heranbrachten. Die Gastgeber setzten sofort dagegen und bauten durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz die Führung wieder auf drei Punkte aus. Postwendend sorgten die Brüder Walter und Hans Stenke mit klaren Erfolgen für zwei Punkte, und eine spannende Schlussphase bahnte sich an. Doch an diesem Tag fehlte dem FCG auch das nötige Glück. Ottwin Förg ließ das 6:8 zu. Reinhold Brendle war es nicht vergönnt, einen Matchball zu verwandeln, was seinem Kontrahenten im Gegenzug glückte, und so war die unglückliche 6:9-Niederlage perfekt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.