Saison 1997/1998

FCG verpasst Überraschung

TT Ball

TT: Nach 5:2 noch 6:9 verloren

(hs) Im letzten Vorrundenspiel der Tischtennis-Bezirksklasse versäumte es die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen, gegen den Tabellenzweiten Donauwörth III zu punkten. Der 6:9-Niederlage war eine 5:2-Führung vorausgegangen. Die Gäste konnten sechs Dreisatzbegegnungen für sich entscheiden.

Im Team der Gastgeber mussten sowohl Kapitän Ottwin Förg als auch die Nummer zwei, Werner Stenke, ersetzt werden. Dafür sprangen Roman Zähnle und Michael Ferner ein, die auch prompt den ersten Doppelpunkt erzielten. Walter Stenke und Gerhard Gerold bezwangen dann das Spitzendoppel der Gäste klar, Reinhold Brendle und Hans Stenke ließen chancenlos das 2:1 zu. Im vorderen Paarkreuz wurden die Gäste erneut geschockt. Gerhard Gerold gegen den überforderten Hörmann und Walter Stenke in einem sehenswerten Match gegen Deibl blieben beide erfolgreich: 4:1. Hans Stenke verlor trotz Kampf, jedoch Reinhold Brendle sorgte für das 5:2. Wer nun glaubte, Donauwörth wäre besiegt, der irrte. Nach drei Dreisatzniederlagen stand es bereits 5:5. Walter Stenke sicherte souverän den letzten Zähler der Gundelfinger: 6:5. In äußerst knappen Entscheidungssätzen setzten sich die Gäste jeweils durch und kamen zu einem 9:6-Sieg. Dies schmälert jedoch nicht die Freude über eine überaus spannende, freundschaftliche Begegnung. Der fünfte Platz in der Tabelle rettet den FCG weiterhin vor dem Abstieg.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.