Saison 1997/1998

Gute Ausgangsposition für FCG I

TT Ball

Tischtennis: Herren II steigen ab, die Buben auf

(hs) Die erste Tischtennis-Mannschaft des FC Gundelfingen ließ in der Bezirksklasse im vorletzten Spiel gegen Holzheim II nichts anbrennen und sorgte mit dem 9:4 für eine glänzende Ausgangsposition am alles entscheidenden letzten Spieltag, wo es für drei Mannschaften um den Relegationsplatz geht. Die zweite Vertretung erreichte zwar ersatzgeschwächt in Riedlingen ein Unentschieden, trotzdem ist damit der Abstieg in die Kreisliga B entschieden.

Herren: SV Holzheim II – FC Gundelfingen I 4:9

Nur noch Routine sollte das vorletzte Punktspiel für die erste Herrenmannschaft werden. Die Gastgeber stehen bereits als Absteiger fest und präsentierten auch nicht ihre beste Aufstellung. Dies tat ihrem Kampfgeist keinen Abbruch. Beim 1:8-Rückstand bäumten sie sich noch einmal auf, verkürzten auf 4:8, ehe Hans Stenke den Endstand herstellt.

Herren: SpVgg Riedlingen II – FC Gundelfingen II 8:8

Die „Zweite“ musste in Riedlingen ohne Helmut Kosa antreten, den Dieter Peichl vertrat. Nach 2:1 in den Doppeln und zwei Punkten durch die Brüder Zähnle, drehten die Gastgeber den Spieß um und gingen ihrerseits mit 5:4 in Führung. Dem 6:5 nach dem vorderen Paarkreuz folgte ein Gundelfinger Doppelsieg in der Mitte: 6:7. Doch hinten wendete sich das Blatt wieder 8:7. Die Brüder Zähnle sorgten mit ihrem Doppelsieg für ein versöhnliches Unentschieden, der Abstieg aus der Kreisliga A ist damit jedoch besiegelt.

Jungen: FC Gundelfingen – VSC Donauwörth 8:5

In der Kreisliga A machten die Jungen I die Meisterschaft perfekt. Tobias Lorenz, Stefan Fink, Johannes Schmid und Isa Topac besiegten im alles entscheidenden Spiel „Erster gegen den Zweiten“ Donauwörth mit 8:5 und stehen damit einen Spieltag vor Ende der Saison als Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Auch dort dürfte der FCG keine Statistenrolle spielen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.