Saison 1995/1996

Halbzeit-Bilanz

TT Ball

Zum Ende der Vorrunde der Saison 1995/96 rangieren die vier angemeldeten Mannschaften der Tischtennisabteilung allesamt auf gesicherten bis hoffnungsvollen Plätzen.

Kreisliga B Süd – Jungen

Die Jungen stehen mit einer Niederlage punktgleich an der Spitze der Tabelle der Kreisliga B Süd. In der Stammbesetzung Tobias Lorenz, Julian Seitz, Oliver Schuster und Stefan Fink präsentiert sich seit langem wieder ein Nachwuchsteam, das bei intensiverem Training noch mehr verspricht. Aber genau daran, sprich an den Trainingsmöglichkeiten hapert es. Die Abteilung wird einen TT-Roboter anschaffen, der Jugendleiter Vinzenz Zähnle in die Lage versetzt, seine Schützlinge beim Einüben der technischen Grundfertigkeiten genauer zu beobachten und vor allem direkt einzugreifen. Diese Maßnahme kann sich jedoch nur auszahlen, wenn auf Dauer gesehen auch ein zweiter Trainingsabend für den Nachwuchs zur Verfügung steht. Ziel der Abteilung ist es, die vor ein paar Jahren abgegebene Trainingszeit am Donnerstag von 18 bis 20 Uhr wieder zurückzubekommen. Nur so ist eine deutlichere Leistungssteigerung für die Jugend möglich.

TT Herren III

Die 3. Herrenmannschaft macht sich weiterhin das Leben schwer. Das seit Jahren erklärte Ziel des Aufstiegs in die Kreisliga C wird wohl auch heuer daran scheitern, dass zu wenig Spiele in kompletter Aufstellung bestritten werden. Wichtige Punkte gehen so verloren, die am Ende fehlen.

TT Herren II

Die 2. Herrenmannschaft hatte neuformiert in der Kreisliga A Startschwierigkeiten, belegt nun aber mit 11:9 Punkten einen beruhigenden sechsten Platz. In Bestbesetzung sollte das Team in der Lage sein, auch gegen vordere Mannschaften zu bestehen, wie sich beim Unentschieden gegen Tabellenzweiten Höchstädt ja bereits gezeigt hat.

TT Herren I

Die 1. Herrenmannschaft rangiert mit 11:7 Punkten auf dem vierten Platz der Bezirksklasse. In der sehr ausgeglichenen Liga gab es dabei für das Team um Kapitän Ottwin Förg sowohl knappe, schmerzliche Niederlagen als auch tolle Erfolge wie das Unentschieden beim Tabellenführer Holzheim oder den Kantersieg über den Absteiger Wertingen. So hat sich die Mannschaft für die Rückrunde noch einige sportliche Erfolge vorgenommen, zumal sie in ihren neuen Traingsanzügen optisch bereits einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.