Pressebericht vom 02.04.2017

Klassenerhalt gesichert

(MAYF) Zwar konnte die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen auch im Heimspiel gegen die DJK Augsburg-Nord ihren Abwärtstrend nicht stoppen, profitierte aber von den Ergebnissen der Konkurrenz und kann somit auch in der nächsten Saison in der 3. Bezirksliga aufschlagen. Die „Zweite“ verlor gegen den feststehenden Meister aus Auchsesheim mit 4:9, kann aber trotzdem mit einem Sieg im letzten Spiel den Aufstieg klarmachen. Drei ganz wichtige Punkte holte sich der FCG III mit einem Sieg gegen Dillingen sowie einem überraschenden Remis in Donauwörth.

FCG I - DJK Augsburg-Nord 5:9. Zu Beginn blieben nur M. Ferner/T. Lorenz siegreich. Da auch in den Einzeln nur M. Ferner und H. Goldschmid punkten konnten wuchs der Rückstand auf 3:6 an. D. Förg und T. Lorenz sorgten zwar nochmal für ein kurzes Aufbäumen, letztendlich war die Niederlage aber nicht mehr abzuwenden.

FCG II - TTC Auchsesheim 4:9. W. Klekamp/S. Fink und H. Stenke/S. Hausmann erspielten einen 2:1-Vorsprung. Allerdings gewannen in der Folge nur noch S. Fink und R. Zähnle ein Einzel.

FCG III - TV Dillingen V 9:2. D. Peichl/G. Förg, V. Zähnle/S. Hausmann und J. Wiesmüller/J. Förg bescherten den Gastgebern einen perfekten Auftakt. V. Zähnle (2), D. Peichl (2), S. Hausmann und J. Förg ließen auch in den Einzeln nichts anbrennen.

VSC Donauwörth II - FCG III 8:8. Auch in Donauwörth waren mit M. Kompalka/H. Kosa, D. Peichl/G. Förg und J. Wiesmüller/J. Förg alle drei Doppel erfolgreich. Nach weiteren Siegen von D. Peichl und J. Förg schmolz der Vorsprung auf 5:4. Da auch in der zweiten Runde nur D. Peichl und G. Förg ihre Einzel für sich entschieden, ging es mit einem Rückstand ins Schlussdoppel. Hier zeigte sich erneut die Doppelstärke der Gundelfinger und D. Peichl/G. Förg sicherten in einer umkämpften Fünfsatzpartie den wichtigen Zähler.

Jungen: FCG - TSV Bäumenheim 8:2. P. Mayer/T. Kamper und V. Tung/J. Ligmann in den Doppeln sowie P. Mayer (2), T. Kamper (2), V. Tung und J. Ligmann in den Einzeln fuhren einen souveränen Heimsieg ein.