Pressebericht vom 03.11.1994

Gerechtes Unentschieden

Gundelfingen II - Lauingen I 8:8

(hs) Das mit Spannung erwartete Lokalderby der Tischtennis-Schwabenliga III zwischen dem FC Gundelfingen II und dem TV Lauingen I endete nach mehrmalig wechselnder Führung schließlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Den besseren Anfang hatten die Gäste erwischt, die nicht nur zwei von drei Doppeln, sondern auch noch die beiden Spitzenbegegnungen für sich entscheiden konnten und somit bereits 4:1 führten. Nach Punkteteilungen sowohl in der Mitte als auch im hinteren Paarkreuz schienen die Gäste beim 3:6 einem klaren Sieg entgegen zusteuern.

Doch der erhoffte Ruck ging plötzlich durch die Mannschaft um Kapitän Ottwin Förg: In sehenswerten Einzeln konnten die nächsten vier Spiele gewonnen und aus dem scheinbar hoffnungslosen Rückstand eine 7:6-Führung gemacht werden. Doch damit der Dramatik noch nicht genug. Die Lauinger bogen das Steuer im hinteren Paarkreuz wieder herum und sicherten sich mit 8:7 bereits ein Unentschieden. Dass daraus kein Sieg wurde, dafür sorgte das spielerisch glänzend aufgelegte Doppel Helmut Kosa und Hans Stenke, die wie schon oft im letzten Spiel des Abends auftrumpften und mit ihrem Sieg ihrer Mannschaft einen Punkt retteten.

Die Ergebnisse:

  • Kosa/Stenke - Keller/Mayer 21:18, 21:12
  • Förg/Reicherzer - Knödler/Kunnert 21:18, 18:21, 9:21
  • Albrecht/Gerold - Schmid/Lotthammer 14:21, 21:19, 19:21
  • Gerold - Knödler 20:22, 16:21
  • H. Stenke - Schmid 12:21, 16:21
  • Förg - Mayer 21:9, 21:15
  • Kosa - Kunnert 21:15, 18:21, 18:21
  • Albrecht - Lotthammer 21:16, 21:9
  • Reicherzer - Keller 14:21, 11:21
  • Gerold - Schmid 21:19, 13:21, 21:17
  • Stenke - Knödler 21:14, 21:15
  • Förg - Kunnert 23:21, 21:17
  • Kosa - Mayer 21:18, 21:15
  • Albrecht - Keller 14:21, 15:21
  • Reicherzer - Lotthammer 15:21, 17:21
  • Kosa/Stenke - Knödler/Kunnert 21:14, 8:21, 21:14