Pressebericht vom 16.03.1994

Eine ganz klare Sache

(hs) Die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen musste in der Tischtennis-Schwabenliga III beim klaren Abstiegskandidaten Donauwörth antreten. Dass diese Begegnung ohne Spannung verlaufen würde, war spätestens nach Bekanntgabe der Aufstellung sicher, denn die Gastgeber stellten sich mit nur fünf Spielern zum Vergleichskampf. So war lediglich Walter Stenke nicht in der Lage, seine Partie gegen Knaus zu gewinnen. Nach 90 Minuten stand das Ergebnis von 9:1 für den FCG fest.

Die Ergebnisse:

  • Knaus/Grob - Brendle/Ferner 21:18, 17:21, 9:21
  • Czerny/Beck - Werner Stenke/Roman Zähnle 14:21, 15:21
  • Knaus - Walter Stenke 22:20, 11:21, 21:15
  • Grob - Werner Stenke 17:21, 21:18, 16:21
  • Czerny - Roman Zähnle 21.16, 13:21, 9:21
  • Beck - Brendle 18:21, 8:21
  • Thormann - Vinzenz Zähnle 20:22, 17:21
  • Knaus - Werner Stenke 14:21, 8:21