Saison 1993/1994

Jahresbericht

TT Ball

Die laufende Saison 1993/1994 ist für die Tischtennisabteilung beendet. Dabei schnitten die einzelnen Mannschaften unterschiedlich ab. Die Jungen belegten in der Kreisliga II Süd den fünften Platz, was nicht ganz den Erwartungen entsprach. Die dritte Herrenmannschaft muss leider aus der Kreisliga III als Vorletzter absteigen. Dabei zeigte sich in letzter Zeit, dass das Team um Ernst Lorenz nur wegen dauernder Spielerausfälle so weit nach unten gerutscht war und in kompletter Aufstellung selbst den stärksten Gegnern Paroli bieten konnte. Ziel für die nächste Saison ist als ganz klar der sofortige Wiederaufstieg.

In der Schwabenliga III waren erstmals die Teams I und II vertreten. Die „Erste“ landete nach einer durchwachsenen Saison auf dem vierten Platz. Dabei standen Siege über die drei Erstplatzierten zu Buche, genauso wie Niederlagen gegen scheinbar schwächere Gegner. Bei konstanter Spielweise sollte nächstes Jahr der Aufstieg ein Thema sein.

Sehr erfreulich war schließlich das Abschneiden der zweiten Herrenmannschaft in derselben Liga. Von allen Mitkonkurrenten zu Beginn als klarer Abstiegskandidat gehandelt, zeigten die Männer um Kapitän Ottwin Förg, dass der Unterschied zur Kreisliga I nicht so groß ist wie oft angenommen. Mit etlichen Überraschungen wie z. B. dem Heimsieg über Lauingen I gelang es am Ende mit 17:19 Punkten den siebten Platz einzunehmen, nur zwei Zähler hinter der eigenen “Ersten” entfernt und mit Riesenabstand zu den Abstiegsplätzen.

Gerhard Gerold
Gerhard Gerold

Großen Anteil an diesem Erfolg hatte Spitzenspieler Gerhard Gerold, der in seiner ersten Saison in der Schwabenliga III auf Anhieb den dritten Rang in der Einzelstatistik des vorderen Paarkreuzes belegte. Darüber hinaus war die Doppelstärke des Teams ein weiterer Pluspunkt.

Die Abteilung fällt nun saisonbedingt in einen leichten „Sommerschlaf“, in dem eher die Geselligkeit zum Zuge kommt, um dann im September wieder voll einzugreifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.