Tischtennis

Kienle in Gala-Form

Polizei SV Königsbrunn – FC 1920 Gundelfingen I 9:2

Freitag, 22.10.2021, 20:00 Uhr

Im umdatierten Spiel der Herren Bezirksoberliga (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) traf der Polizei SV Königsbrunn am Freitag, den 22. Oktober im 4. Saisonspiel auf den FC 1920 Gundelfingen. Die Gastgeber behielten bei ihrem 9:2- Erfolg die Punkte dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 28:14 zeigt, wie deutlich es letztlich war. Eine tadellose Leistung mit zwei gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigte an diesem Tag Patrick Kienle. Erstaunlich war, dass der FC 1920 Gundelfingen diese Partie mit 3 Ersatzspielern bestritt.

Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Nicht einen Satzgewinn überließen Malchow/Oswald ihren Gegnern Mayershofer/Ferner beim ungefährdeten 3:0-Sieg und holten damit einen Zähler für die Heimmannschaft. Mit 3:1 hatten Kienle/Weiser im Doppel gegen Schuhmair/Lorenz die Nase vorn. Beim 3:1-Erfolg von Ruder/Schedl gegen Fink/Zähnle ging nur der erste Satz verloren. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 3:0. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Kaum eine Chance ließ Patrick Kienle am Nachbartisch beim 3:0 seinem Gegner Frank Mayershofer. Die richtige Taktik fehlte indessen Enrico Malchow bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Thomas Schuhmair ab dem ersten Ballwechsel. Wenig später ging es beim Spielstand von 4:1 weiter, als das mittlere Paarkreuz das Punktspiel weiterführte. Daniel Oswald hatte im Einzel gegen Stefan Fink am Ende beim 3:1 die Nase vorn und steuerte somit einen Zähler für das Team bei. Nie gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Daniel Weiser dann gegen Tobias Lorenz. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 6:1.

Nur einen Satz verlor Daniel Ruder bei seinem Sieg in vier Sätzen gegen Michael Ferner und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Zwischenzeitlich konnte Jürgen Schedl zwar einen Satz gewinnen, verlor die Partie gegen Vinzenz Zähnle aber trotzdem klar mit 7:11, 11:7, 3:11, 5:11. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Bis in den Fünften ging die Partie zwischen Patrick Kienle und Thomas Schuhmair, die Patrick Kienle letztendlich mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Lange umkämpft war am Nachbartisch die Partie zwischen Enrico Malchow und Frank Mayershofer, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.

Nach diesem Ergebnis weist der Polizei SV Königsbrunn nun ein Punktekonto von 4:4 Punkten auf, während der FC 1920 Gundelfingen vor dem nächsten Spiel, das am 12.11.2021 gegen die TSG Thannhausen II ansteht, 0:4 Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft des Polizei SV Königsbrunn bestreitet hingegen das nächste Spiel am 23.10.2021 gegen den TSV 1861 Nördlingen.

Punkte:
Polizei SV Königsbrunn:

Doppel: Malchow / Oswald (1), Kienle / Weiser (1), Ruder / Schedl (1)

Einzel: P. Kienle (2), E. Malchow (1), D. Oswald (1), D. Weiser (1), D. Ruder (1), J. Schedl (0)

FC 1920 Gundelfingen:

Doppel: Schuhmair / Lorenz (0), Mayershofer / Ferner (0), Fink / Zähnle (0)

Einzel: T. Schuhmair (1), F. Mayershofer (0), T. Lorenz (0), S. Fink (0), V. Zähnle (1), M. Ferner (0)


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Januar 2022
April 2022
Mai 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt