Saison 1998/1999

Klare Angelegenheit für Gundelfingen

TT Ball

(hs) Zu einer klaren Angelegenheit entwickelte sich die Tischtennispaarung FC Gundelfingen III gegen SV Villenbach II. Die Gundelfinger begannen ihre Doppel furios. So konnten die eingespielten Gespanne Peichl/Förg und Stricker/Demharter ihre Begegnungen souverän gewinnen.

Eine Premiere feierten an diesem Abend Ernst Lorenz und sein Sohn Tobias Lorenz. Sie hatten ebenso wenig Mühe ihr Spiel zu gewinnen und so stand es doch etwas überraschend 3:0 für die Gundelfinger. Der an Nummer 1 gesetzte Tobias Lorenz hatte kein Problem mit seinem Gegner. Kapitän Günter Förg verlor das einzige Spiel an diesem Abend und es stand 4:1. In schon bewährter Manier gewann Dieter Peichl sein Einzel. Ernst Lorenz, der nach längerer Pause wieder ins Tischtennisgeschehen eingriff, hatte zwar etwas Mühe mit seinem Gegner, konnte aber doch noch verdient gewinnen. Gerhard Stricker und auch Stefan Demharter gaben sich keine Blöße und erhöhten auf 8:1. Youngster Tobias Lorenz erspielte den letzen Punkt für die Gundelfinger zum 9:1-Endstand.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.