Tischtennislogo FCG Ball 1. Jugend

Knappe Niederlage

FC 1920 Gundelfingen : SV Münsterhausen 4:6

Montag, 04.03.2024, 18:00 Uhr

Was war das für ein Match: Mit 6:4 in den Spielen und 20:16 in den Sätzen gewannen die Akteure vom SV Münsterhausen ihr Auswärtsspiel in der Jugend 19 Bezirksklasse A Gruppe 2 Nord (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) Rückrunde gegen den FC 1920 Gundelfingen. Rund 2 Stunden lang wurde am Montag mitgefiebert, ehe Jan Seitel den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte.

Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Mit 3:1 hatten Weng / Tausend im Doppel gegen Seitel / König die Nase vorn. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Nach gewonnenem ersten Satz gab daraufhin Julian Weng das Spiel gegen Henri König noch aus der Hand und verlor mit 11:8, 3:11, 9:11, 3:11. Eine schmerzhafte Niederlage gab es für Finn Tausend beim 11:8, 9:11, 5:11, 11:3, 6:11 gegen Jan Seitel. Das Zwischenergebnis zeigte zu diesem Zeitpunkt also ein 1:2. Kaum Chancen hatte danach Leonie Weng beim 0:3 gegen ihren Kontrahenten Henri König. Das musste man neidlos anerkennen.

Finn Tausend überzeugte im Einzel gegen Isabel Atzkern, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft bedeutete. Ein Satz reichte nicht, weshalb Julian Weng das Spiel gegen Jan Seitel, letztendlich auf Basis der TTR-Werte wie zu erwarten mit 1:3 verlor. Beim Stand von 2:4 ging es nun mit dem siebten Spiel des Tages weiter. Wenige Chancen hatte Leonie Weng beim 0:3 gegen ihre Kontrahentin Isabel Atzkern. Zwar brachte Henri König Finn Tausend phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Finn Tausend mit 3:1 durch und gewann somit die vor der Begegnung auf dem Papier als eher offen erwartete Partie. Die erfolgsbringende Taktik fehlte indes Leonie Weng bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Jan Seitel von Beginn an. Da war final wirklich nichts zu holen. Durch diesen sechsten Zähler war dem Gastteam der Sieg schon nicht mehr zu nehmen.

Julian Weng hatte seine Gegnerin Isabel Atzkern beim deutlichen 11:4, 12:10, 11:2 recht sicher im Griff und ließ ihr keine echte Chance, so dass er seiner deutlichen Favoritenrolle auf Grundlage der TTR-Werte vollauf gerecht wurde. Das war ein souveräner Sieg. Durch das Ergebnis in diesem Einzel liegen die Saison-Bilanzen nun bei 3:6 für Weng und 2:12 für Atzkern seit Beginn der aktuellen Spielzeit. Damit war das letzte Einzel des Tages im Kasten und der SV Münsterhausen verließ nach spannendem Spielverlauf mit einem 6:4 Triumph die Halle.

Nach diesem Ergebnis wird der FC 1920 Gundelfingen am 18.03.2024 gegen den TSV 1861 Nördlingen III versuchen, die Niederlage wettzumachen, während die Gäste Rückenwind ins nächste Spiel am 15.03.2024 gegen den TV 1862 Dillingen V mitnehmen.

Statistik:
FC 1920 Gundelfingen:

Doppel: Weng / Tausend 1:0

Einzel: J. Weng 1:2, F. Tausend 2:1, L. Weng 0:3

SV Münsterhausen:

Doppel: Seitel / König 0:1

Einzel: J. Seitel 3:0, H. König 2:1, I. Atzkern 1:2


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Juni 2024
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt