Tischtennis

Kurzer Jubel

FC Gundelfingen II – TSV Wertingen  0:9

Freitag, 15.10.2021, 20:30 Uhr

Kurzer Jubel herrschte am Freitagabend beim gewinnen und damit den klaren 9:0-Sieg beim Gastgeber des FC 1920 Gundelfingen II sicherstellen konnte. Das Spiel in der Herren Bezirksklasse B Gruppe 6 DLG/DON (Bayerischer TTV- Schwaben-Nord) musste der Heimverein in seinem 4. Saisonspiel in Ersatzgestellung vornehmen. Nach 3 Stunden war das Spiel beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftskampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Fast verloren schien das Spiel von Stenke/Stenke gegen Trauner/Bacher, als es zwischenzeitlich 0:2 hieß. Am Ende hatten Stenke/Stenke jedoch die richtige Taktik gefunden und siegten mit 6:11, 7:11, 11:9, 11:4, 11:7. Zähnle/Ferner waren im Doppel gegen Weiser/Plomer nicht zu stoppen und gingen mit einem 3:0-Erfolg durchs Ziel. Der kampflose Sieg von Seitz/Peichl bescherte dem FC 1920 Gundelfingen II anschließend einen Punkt. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 3:0.

Los ging es anschließend mit den Einzeln. Roman Zähnle verpasste es indes, mit einem 1:3 gegen Norbert Weiser, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Deutlich war die Drei-Satz-Pleite von Werner Stenke gegen Fabian Trauner. Anschließend ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz den Mannschaftskampf weiterführte. Julian Seitz bekam wenig später seinen Gegner Jürgen Bacher beim deutlichen 0:3 nie in den Griff. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Hans Stenke sein Einzel gegen Jörg Plomer noch mit 11:9, 11:6, 6:11, 5:11, 7:11 im Entscheidungssatz. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 3:4. Einen weiteren Punkt erhielt der FC 1920 Gundelfingen II, da Michael Ferner sein Einzel kampflos verbuchen konnte. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Dieter Peichl bei seinem 3:1 gegen Josef Stuhler doch überlegen.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 5:4. Zu wenig spielerische Mittel hatte jedoch Roman Zähnle letztlich auf Lager, um Fabian Trauner ernsthaft zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 9:11, 4:11, 6:11. Trotz 1:0 Satzführung verlor Werner Stenke sein Spiel gegen Norbert Weiser letztlich in vier Sätzen. Beim 6:11, 2:11, 4:11 gegen Jörg Plomer fand Julian Seitz von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 5:7. Beim 3:0-Erfolg gegen Jürgen Bacher zeigte Hans Stenke hingegen seinem Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Michael Ferner beim 11:4, 15:13, 4:11, 11:8 gegen Josef Stuhler doch überlegen. Ohne Mühe gewann Dieter Peichl sein Einzel, da kein Gegner gestellt werden konnte. Im nun folgenden entscheidenden Schlussdoppel erreichte dann die Spannung den Siedepunkt. Bevor die beiden Doppel final gegenüber traten, stand es 8:7 für die Gastgeber. 8:11,11:8, 8:11, 11:7, 8:11 hieß es wiederum am Ende des nächsten Spiels, als Stenke/Stenke und Weiser/Plomer am Tisch die Klingen kreuzten. Mit diesem letzten Spiel wurde damit der Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt. Nach dieser Niederlage geht es nun für den FC 1920 Gundelfingen II am 02.11.2021 gegen den FC 1929 Mertingen II um Wiedergutmachung, während die Gäste am 23.10.2021 gegen den TSV Harburg 1907 II versuchen werden, einen erneuten Sieg einzufahren.

Punkte:
FC 1920 Gundelfingen II:

Doppel: Stenke / Stenke (1), Zähnle / Ferner (1), Seitz / Peichl (1)

Einzel: R. Zähnle (0), W. Stenke (0), J. Seitz (0), H. Stenke (1), M. Ferner (2), D. Peichl (2)

TSV Wertingen 1862 e.V.:

Doppel: Weiser / Plomer (1), Trauner / Bacher (0), nicht anwesend/angetreten / nicht anwesend/angetreten (0)

Einzel: F. Trauner (2), N. Weiser (2), J. Plomer (2), J. Bacher (1)


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Januar 2022
April 2022
Mai 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt