Saison 1996/1997

Mit Schwung in die neue Saison

Ergebnisse Herren

Alle Jahre wieder: Der Beginn des neuen Schuljahres bedeutet für die Tischtennisabteilung, dass die lange Zeit ohne Wettkämpfe beendet ist. Der große Nachteil daran ist, dass die ersten Punktspiele bereits im September über die Bühne gehen. Das heißt für manchen Aktiven, sich ohne große Trainingsvorbereitungen in die Runde zu stürzen. Positiv erwies sich für uns jedenfalls die Erlaubnis der Stadtverwaltung, bereits ab Anfang September wieder die Schulturnhalle zu benützen, um so in den ersten Spielen einigermaßen bestehen zu können.

Für die neue Saison hatten sich die einzelnen Mannschaften unterschiedliche Ziele gesteckt. Die erste Herrenmannschaft wird es wohl schwer haben, in der Bezirksklasse den dritten Platz des Vorjahres zu verteidigen. Nachdem mit Harburg und Nördlingen I die zwei starken Absteiger wohl den Titel unter sich ausmachen werden, gilt es für den Rest der Liga, in jedem Spiel alles zu geben, um am Ende nicht als einer der Absteiger dazustehen. Folgende Akteure werden als Gundelfingen I ihr Bestes geben: Gerhard Gerold, Walter Stenke, Werner Stenke, Hans Stenke, Ottwin Förg und Helmut Kosa.

Die zweite Mannschaft wird im zweiten Jahr in der gleichen Besetzung abwarten müssen, ob sie den fünften Platz in der Kreisliga A aus dem Vorjahr noch verbessern kann. Damals hatte sich gezeigt, dass die Gundelfinger „Reserve“ in Bestbesetzung jede Mannschaft schlagen kann. Die Zweite besteht aus folgenden Stammspielern: Reinhold Brendle, Roman Zähnle, Michael Ferner, Vinzenz Zähnle, Heinz Albrecht und Erich Reicherzer.

Die dritte Vertretung unserer Abteilung will mit allen Mitteln endlich das erklärte Ziel der letzten Jahre erreichen, nämlich den Aufstieg aus der Kreisliga D. In der Vergangenheit wurde dieses Vorhaben durch eigene Schuld vereitelt. Doch heuer wollen sie es endlich wissen: Werner Wahl, Erich Gürsch, Ernst Lorenz, Dieter Peichl, Gerhard Stricker und Günter Förg. Dazu gehören noch der verletzte Stefan Demharter und als Joker immer für Punkte gut die beiden „Oldies“ Albert Schimmel und Walter Brucker.

Im Bereich Jugendarbeit tat sich in der Abteilung ein neues Kapitel auf. Nachdem montags im Jugendtraining die Halle in letzter Zeit überfüllt und an ein reguläres Trainingsprogramm gar nicht zu denken war, hat sich die Abteilungsleitung darum bemüht, wie früher auch am Donnerstag ab 18 Uhr die Halle zu bekommen, was schließlich auch gelang. Der stellvertretende Abteilungsleiter Hans Stenke wird an diesem Abend vor allem die beiden Jugendmannschaften betreuen, die aktiv an der Wettkampfrunde teilnehmen. Diese absolvieren auch ihre Heimspiele donnerstags um 18.15 Uhr. Dadurch bleibt die Halle am Montag frei von Punktspielen und Jugendleiter Vinzenz Zähnle und sein Helfer Dieter Peichl können sich besser um die Anfänger und Fortgeschrittenen kümmern. Mit dieser Initiative soll ein erster Schritt getan werden, um langfristig die immer größer werdende Generationslücke zu schließen.

Die erste Jugendmannschaft will heuer nach ihrem Aufstieg in die Kreisliga A beweisen, was in ihr steckt. Bei intensivem Training ist folgenden Akteuren einiges zuzutrauen: Tobias Lorenz, Stefan Fink, Julian Seitz und Oliver Schuster. Seit langem kann auch wieder eine zweite Jugendvertretung ins Rennen geschickt werden. In der Kreisliga C Süd wird es für Benjamin Kahlau, Johannes Schmid, Benjamin Büsing, Jeremy Wagner und Christian Zoth darum gehen, erste Erfahrungen zu sammeln.

Saisonbeginn
Saisonbeginn
Ergebnisse Herren
Ergebnisse Herren
Ergebnisse Jugend
Ergebnisse Jugend
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.