Saison 1995/1996

Neuformiert zum 9:5 Sieg

TT Ball

FCG-Tischtennis-Team überrascht

(hs) Im ersten Spiel der neuen Saison kam die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen in der neu benannten Tischtennis-Berzirksklasse zu einem 9:5-Sieg über den Vorjahresdritten Buttenwiesen. Der Beginn einer von allen Beteiligten als überaus ausgeglichen und spannend eingeschätzten Runde verlief somit für die neuformierte Gundelfinger Mannschaft überraschend positiv.

Nachdem die zweite Vertretung des Vereins den Weg in die Kreisliga A antreten musste, entschloss man sich zu einer deutlichen Veränderung in der Aufstellung der „Ersten“. Zu Werner und Walter Stenke, die nach wie vor dem Team angehören, stoßen heuer die Stützen der ehemaligen Zweiten, nämlich Gerhard Gerold, Hans Stenke, Ottwin Förg und Helmut Kosa. Und bereits im ersten Spiel überzeugte die Mannschaft, in der Reinhold Brendle den verhinderten Werner Stenke vertrat. Nach den Doppeln ging man bereits 2:1 in Führung, die aber die Gastgeber im vorderen Paarkreuz ausgleichen konnten und sogar in ein 4:2 tauschten. Beim Stand von 5:5 gelang Hans Stenke im vorderen Paarkreuz der einzige Punkt an diesem Tag. Seine Kameraden, vor allem Walter Stenke und Ottwin Förg mit zwei Einzelerfolgen, ließen aber in den folgenden Einzeln nichts anbrennen und machten den ersten so wichtigen Sieg der Saison perfekt.

Die Ergebnisse:

  • P. Ulrich/Waber – Kosa/H. Stenke 18:21, 21:18, 21:18
  • W. Ulrich/Heindl – Gerold/W. Stenke 21:11 14:21, 11:21
  • Kraus/Mordstein – Brendle/Förg 16:21, 11:21
  • W. Ulrich – H. Stenke 21:15, 21:8
  • P. Ulrich – Gerold 16:21, 21:8, 21:14
  • Waber – Kosa 21:23, 21:11, 21:13
  • Kraus – W. Stenke 6:21, 19:24
  • Heindl – Brendle 21:17, 12:21, 13:21
  • Mordstein – Förg 15:21, 18:21
  • W. Ulrich – Gerold 21:19, 19:21, 21:18
  • P. Ulrich – H. Stenke 21:12, 15:21, 9:21
  • Waber – W. Stenke 18:21, 19:21
  • Kraus – Kosa 20:22, 23:21, 14:21
  • Heindl – Förg 17:21, 15:21
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.