Ball mit Hintergrund

Nichts entgegenzusetzen

TSV Wemding II – FC Gundelfingen II 9:2

Freitag, 23.09.2022, 19:30 Uhr

Ohne größere Probleme den Sieg eingefahren – So könnte man den Heimerfolg des TSV Wemding II im Spiel der Herren Bezirksklasse B Gruppe 6 DLG/DON (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) gegen den FC 1920 Gundelfingen II beschreiben, der nach 2 Stunden feststand. Anzumerken gilt, dass die Gastgeber das Spiel am Freitagabend mit einem Ersatzspieler bestritten. Das Satzverhältnis von 30:15 zeigt beim deutlichen 9:2-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf.

Besonders gut aufgelegt war an diesem Tag insbesondere Besir Yeniay, der seine Einzel alle gewann und auch das Doppel erfolgreich siegreich gestaltete. Der Verlauf im Einzelnen: Yeniay / Schubert gewannen ihr Spiel gegen Hausmann / Peichl eher ungefährdet mit 3:0. Lange umkämpft war derweil die Partie zwischen Malek / Biber und Fink / Zähnle, ehe sich die Gastspieler mit 11:5, 7:11, 11:9, 8:11, 4:11 durchsetzten. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Es dauerte eine Weile, bis Rieger / Rieger ihr 3: 2 gegen Stenke / Zähnle feiern konnten. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Rieger / Rieger endete. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1.

Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Völlig ungefährdet war der Sieg von Harald Malek gegen Vinzenz Zähnle nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:2, 9:11, 11:9, 11:5 nicht verloren. Obwohl Besir Yeniay fast aussichtslos mit 0:2-Sätzen zurücklag, kämpfte er sich gegen Stefan Fink zurück ins Spiel und gewann die Partie noch im Entscheidungssatz. Dann ging es beim Stand von 4: 1 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte. Einen sicheren Punkt für sein Team holte danach Erich Schubert bei seinem Sieg in drei Sätzen gegen Werner Stenke und gestaltete die auf dem Papier anhand der TTR-Werte wesentlich knapper eingeschätzte Partie damit deutlicher, als man es zunächst erwarten konnte. Den Sieg von Stefan Hausmann konnte Alexander Biber im Match beim 1: 3 nicht verhindern. Somit ging dieser Zähler an das Gästeteam. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 5: 2. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Manfred Rieger beim 11:6, 11:5, 9:11, 11:6 gegen Dieter Peichl doch überlegen. Nur einen Satz verlor Manuel Rieger beim 11:7, 11:8, 8:11, 11:3 gegen Roman Zähnle und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft.

Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TSV Wemding II und FC 1920 Gundelfingen II. Beim Sieg in vier Sätzen konnte Harald Malek nur den ersten Satz nicht gewinnen und trug sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein. Besir Yeniay holte mit einem 3:1 gegen Vinzenz Zähnle einen Punkt für sein Team. Das letzte Spiel führte somit im Ergebnis zum eindeutigen Endstand von 9:2.

Durch diesen Sieg hat der TSV Wemding II in der Saison nun einen Saison-Sieg, 0 Niederlagen bei 0 Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 08.10.2022 gegen den TV 1862 Dillingen VII bevor. Für den FC 1920 Gundelfingen II steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den FC 1929 Mertingen am 21.10.2022 an, in das es mit einem Punkteverhältnis von 0:2 geht.

Statistik:
TSV Wemding II:

Doppel: Yeniay / Schubert 1:0, Malek / Biber 0:1, Rieger / Rieger 1:0

Einzel: H. Malek 2:0, B. Yeniay 2:0, E. Schubert 1:0, A. Biber 0:1, M. Rieger 1:0, M. Rieger 1:0

FC 1920 Gundelfingen II:

Doppel: Fink / Zähnle 1:0, Hausmann / Peichl 0:1, Stenke / Zähnle 0:1

Einzel: S. Fink 0:2, V. Zähnle 0:2, S. Hausmann 1:0, W. Stenke 0:1, R. Zähnle 0:1, D. Peichl 0:1


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt