Saison 1997/1998

Nördlinger zu stark

TT Ball

(hs) Die Tischtennis-Mannschaft des FC Gundelfingen II hatte sowohl gegen Tabellenführer Athletik wie auch gegen den TSV II aus Nördlingen keine Chance. Im Heimspiel gegen Athletik kam lediglich Roman Zähnle zu einem Punktgewinn. Zwar erreichten das Doppel Kosa/V. Zähnle, Gürsch und Vinzenz Zähnle in den Einzeln jeweils einen dritten Satz, doch zu einer Resultatsverbesserung reichte es nicht (1:9). Gegen Nördlingen II, im Vorjahr trennte man sich noch 8:8-Unentschieden, erreichten die ersatzgeschwächten Gundelfinger auch nur zwei Punkte durch Zähnle/Zähnle im Doppel und Roman Zähnle im Einzel. Mit dieser doch klaren Niederlage gegen den Abstiegskonkurrenten haben die Gärnterstädter kaum noch Hoffnung, einem Abstiegsplatz zu entrinnen.

Chance verspielt

(hs) In der Tischtennis-Kreisliga D Süd unterlag die dritte Herrenmannschaft des FC Gundelfingen dem Tabellenführer SV Holzheim III knapp mit 6:9. Die Holzheimer gingen bereits nach den Aufktaktdoppeln mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnten sich die Gundelfinger Förg und Peichl nicht durchsetzen. Der bester Gundelfinger an diesem Abend, Ernst Lorenz, holte den Anschlusspunkt zum 2:4. Die Holzheimer schienen beim Zwischenstand von 2:7 bereits uneinholbar davongezogen zu sein. Jedoch ging nochmal ein Ruck durch die Gundelfinger. Förg, Peichl, Lorenz und Stricker verkürzten auf 6:7. Nun keimte wieder Hoffnung im Gundelfinger Lager auf, aber weder Stenke noch Schimmel gewannen ihre Einzelspiele. So unterlag der FC Gundelfingen im Spitzenspiel dem vermutlichen Aufsteiger SV Holzheim III mit 6:9 Punkten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.