Ball mit Hintergrund

Pascal Mayer – Erfolgsgarant

FC Gundelfingen III – SpVgg Riedlingen 9:2

Montag, 26.09.2022, 20:00 Uhr

Kurzer Jubel herrschte am Montagabend beim Heimteam des FC 1920 Gundelfingen III, als Pascal Mayer das Einzel gewinnen und damit den klaren 9:2 Sieg in der heimischen Halle gegen die SpVgg Riedlingen sicherstellen konnte. Erfolgsgarant war insbesondere Pascal Mayer, der seine Einzel alle gewann und auch das Doppel siegreich gestaltete. Schon nach 107 Minuten war das Spiel beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Auf dem falschen Fuß erwischten Ferner / Peichl ihre Gegner Sattler / Ivanis beim eher ungefährdeten 3:0-Triumph. Mayer / Stenke überzeugten im Doppel gegen Dietrich / Gebhardt, das sie ohne Satzverlust siegreich gestalteten und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnten. Seitz / Gerold waren in der Partie gegen Piaszek / Stoll nicht zu stoppen und gewannen recht klar mit 3:0. Die Anzeigetafel zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 3:0.

Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Gerd Sattler konnte Michael Ferner anschließend den Zähler für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Pascal Mayer gelang es, Andreas Dietrich im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete trotz einer im Vorfeld auf Basis der TTR- Werte auf Augenhöhe erwarteten Partie schließlich mit einem 3:0-Erfolg. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 4:1 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Dieter Peichl gelang es, Reinhard Piaszek im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete schließlich mit einem gemäß des Unterschieds in den TTR-Werten von mehr als 100 absolut zu erwartenden 3:0-Erfolg. Zwar brachte Adrian Gebhardt Walter Stenke phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Walter Stenke mit 3:1 durch. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 6:1. Winfried Seitz hatte im Anschluss gegen Johannes Ivanis beim 11:2, 11:2, 11:2 keine Schwierigkeiten. Hierbei überließ Seitz seinem Kontrahenten lediglich 6 Punktgewinne im gesamten Spiel. Mit 1:3 verlor hingegen Gerhard Gerold seine Partie gegen Alfred Stoll. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 7:2.

Zwar brachte Andreas Dietrich Michael Ferner phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Michael Ferner mit 3:1 durch. Eher wenig Gegenwehr bekam Pascal Mayer beim 3:0 von Gerd Sattler. Da gab es nichts zu rütteln. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.

Nach diesem Erfolg heißt es für den FC 1920 Gundelfingen III nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen den SV Villenbach am 06.10.2022 möglichst erneut siegreich zu gestalten. Das Team der SpVgg Riedlingen wird nach dieser Niederlage im nächsten Spiel am 07.10.2022 gegen den TV 1862 Dillingen VIII erneut versuchen, erfolgreich zu sein.

Statistik:
FC 1920 Gundelfingen III:

Doppel: Ferner / Peichl 1:0, Mayer / Stenke 1:0, Seitz / Gerold 1:0

Einzel: M. Ferner 1:1, P. Mayer 2:0, D. Peichl 1:0, W. Stenke 1:0, W. Seitz 1:0, G. Gerold 0:1

SpVgg Riedlingen:

Doppel: Dietrich / Gebhardt 0:1, Sattler / Ivanis 0:1, Piaszek / Stoll 0:1

Einzel: A. Dietrich 0:2, G. Sattler 1:1, A. Gebhardt 0:1, R. Piaszek 0:1, A. Stoll 1:0, J. Ivanis 0:1


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt