Tischtennisplatte

Schlussdoppel war keine Gundelfinger Stärke

(MAYF) 12.12.2011: Viele knappe Spiele standen für die Gundelfinger Tischtennis-Herren auf dem Programm. Die erste Mannschaft musste gleich zweimal antreten und bot dabei an beiden Tagen eine durchaus ordentliche Mannschaftsleistung. Einem Remis gegen Rain folgte eine unglückliche 7:9-Niederlage gegen Königsbrunn. Ebenfalls erst im Schlussdoppel musste sich die „Zweite“ geschlagen geben. Den einzigen Sieg konnte der FCG III verbuchen.

FCG I – TSV Rain II 8:8. D. Förg/M. Ferner und F. Mayershofer/P. Lorenz erspielten dem FCG eine 2:1-Führung. In den Einzeln punkteten dann aber zunächst nur M. Ferner und P. Lorenz, sodass daraus ein 4:5-Rückstand wurde. Nachdem T. Lorenz und M. Ferner jeweils ausgleichen konnten brachte F. Mayershofer die Gastgeber in Front. Ein weiterer Sieg von W. Klekamp schickte die Hausherren mit einem Vorsprung ins Schlussdoppel, in dem die Gäste aber alle drei Sätze knapp für sich entschieden.

FCG I – TSV Königsbrunn 7:9. Die Eingangsdoppel verliefen etwas unglücklich. Einem deutlichen Erfolg von D. Förg/M. Ferner standen zwei Fünfsatzniederlagen gegenüber. Allerdings lief es in den Einzeln besser. T. Lorenz, M. Ferner, F. Mayershofer und W. Klekamp drehten die Partie zum 5:4. Als T. Lorenz gar auf 6:4 erhöhte schien ein Sieg in Reichweite, doch es folgte leider nur noch ein Zähler von W. Klekamp.

TSV Bäumenheim – FCG II 9:7. Nach einem 2:1-Vorsprung aus den Doppeln, der aus Siegen von R. Zähnle/V. Zähnle und D. Peichl/G. Förg resultierte, wendeten die Bäumenheimer das Blatt zu ihren Gunsten. In der ersten Einzelrunde konnte der FCG durch M. Ferner und D. Peichl den Anschluss halten. Im Spitzeneinzel behielt R. Zähnle die Oberhand und glich zum 5:5 aus. Nachdem die nächsten beiden Spiele an die Gastgeber gingen, schafften M. Ferner und D. Peichl den erneuten Ausgleich. Nach großem Kampf musste man aber dennoch mit leeren Händen nach Hause fahren.

FCG III – TTF Unteres Zusamtal II 9:6. Die Partie lief nicht gut an, nur das Doppel W. Stenke/H. Stenke blieb siegreich. Nun wurden in jedem Paarkreuz die Punkte geteilt, auf Gundelfinger Seite punkteten W. Stenke, S. Hausmann und H. Stenke. Jetzt setzte die „Dritte“ aber zum Schlussspurt an. W. Stenke, R. Brendle, S. Hausmann, H. Stenke und H. Kosa ließen nichts mehr anbrennen und sicherten den umkämpften Heimsieg.

Jungen: TSV Nördlingen – FCG I 3:8. Zum Abschluss der Vorrunde feierten S. Seefried, J. Wiesmüller, S. Fenske und J. Förg ihren dritten Saisonsieg.

Jungen: FCG II – VfL Zusamaltheim III 1:8. Die zweite Jungenmannschaft hielt besser mit als es das Ergebnis ausdrückt. Der Ehrenpunkt blieb J. Stenke vorbehalten.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt