Tischtennisplatte

FCG I sorgt für Sensation

(FM)03.03.2008: Nach einem spannenden Finale hat sich der FCG I im Bezirkspokal der Kreispokalsieger durchgesetzt. Einen Achtungserfolg konnte die „Zweite“ mit einem Punktgewinn in Oberndorf landen. Der FCG III festigte ebenso wie die vierte Mannschaft den zweiten Tabellenplatz, während der FCG V einen Niederlage hinnehmen musste.

Pokal: Endrunde in Bobingen. In Bobingen trafen sich diejenigen vier besten Mannschaften aus Schwaben, die in ihrem Kreis jeweils Pokalsieger wurden. Hier gelang dem FCG I eine Sensation. Unterstützt von ihren mitgereisten Fans besiegten T. Lorenz, M. Ferner und D. Förg im Halbfinale zunächst den TTSC Warmisried 2 mit 5:2, bevor im Finale in einem wahren Tischtennis-Krimi der SV Tannheim mit 5:4 geschlagen wurde. Die Gundelfinger haben sich nun für die Endrunde auf Verbandsebene qualifiziert, die im April in Schwarzenbach (Oberfranken) stattfindet.

VfB Oberndorf – FCG II 8:8. Wie schon so oft in dieser Saison stellten die Gundelfinger ihre Doppelstärke unter Beweis. So ging man durch K.-H. Schmid/J. Müller und Werner Stenke/H. Stenke mit 2:1 in Führung. In den Einzeln wurden dann zunächst in jedem Paarkreuz die Punkte geteilt. K.-H. Schmid, Werner Stenke und H. Stenke sorgten mit ihren Siegen dafür, dass der knappe Vorsprung gehalten wurde. Nachdem die Oberndorfer in der Folge nun in Führung gingen, konnte Walter Stenke zum 6:6 ausgleichen. Die Gastgeber konnten entschieden zwar die beiden nächsten Einzel für sich , doch R. Brendle sowie das Schlussdoppel K.-H. Schmid/J. Müller sicherten doch noch ein Unentschieden beim Tabellendritten.

FCG III – TV Lauingen III 9:4. Die Doppel R. Brendle/V. Zähnle und D. Seufert/M. Kompalka erspielten einen 2:1-Vorsprung. Diesen bauten S. Fink, M. Ferner, V. Zähnle und D. Seufert auf 6:2 aus. Nun konnten die Lauinger zwar auf 6:4 verkürzen, doch S. Fink, M. Ferner und V. Zähnle sicherten sich jeweils ihren zweiten Einzelsieg an diesem Tag und verteidigten damit den zweiten Tabellenplatz.

FCG IV – SSV Höchstädt III 9:3. Die Siege von S. Demharter/W. Wahl und S. Hausmann/E. Lorenz brachten eine 2:1-Führung. In den Einzeln machten dann D. Peichl (2), S. Demharter, G. Förg, S. Hausmann, E. Lorenz und W. Wahl alles klar.

VSC Donauwörth III – FCG V 8:3. Die „Fünfte“ hat ihren Rhythmus in der Rückrunde noch nicht gefunden. S. Stenke, U. Völkel, A. Stenke und P. Sadlstadter mussten sich auch in Donauwörth geschlagen geben. Für die FCG-Punkte sorgten S. Stenke und P. Sadlstadter (2).


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt