Tischtennisplatte

Derbyniederlage für FCG I

04.02.2013: (MAYF) Sowohl die erste als auch die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft des FC Gundelfingen musste zum Derby in Holzheim antreten. Während die „Erste“ allerdings knapp den Kürzeren zog, holte der FCG II nach hartem Kampf noch ein Remis. Ein zusätzlicher Sieg gegen Donauwörth verschaffte dem Team etwas Luft im Abstiegskampf.

SV Holzheim – FCG I 9:6. Die Gundelfinger erwischten den besseren Start und gingen durch M. Ferner/D. Förg und W. Klekamp/D. Seufert mit einem 2:1-Vorsprung in die Einzel. Hier gelang in der ersten Runde aber nur F. Mayershofer ein weiterer Zähler, sodass man mit 3:6 in Rückstand geriet. Die zweite Runde verlief ausgeglichen, aber die Siege von M. Ferner, F. Mayershofer und P. Lorenz reichten letztendlich nicht aus um noch einen Punkt mitzunehmen.

FCG II – VSC Donauwörth II 9:6. Die Doppel K.-H. Schmid/R. Zähnle und W. Stenke/R. Brendle brachten den FCG in Front. Nun glichen die Gäste zwar mehrmals aus, die Hausherren konnten ihre Führung dank K.-H. Schmid, W. Stenke und D. Peichl jedoch verteidigen. R. Zähnle sorgte für das 6:5. Beim Stand von 6:6 sicherte eine Siegesserie von W. Stenke, R. Brendle und D. Peichl den wichtigen Heimsieg.

SV Holzheim II – FCG II 8:8. Nach einem 0:2-Rückstand hielten R. Zähnle/R. Brendle die Gäste im Spiel. Die Holzheimer zogen nun auf 5:1 davon, doch W. Stenke, R. Brendle und H. Stenke konnten verkürzen. Jetzt waren allerdings wieder die Gastgeber am Zug und erhöhten auf 7:4. Durch W. Stenke und S. Fink kam der FCG wieder ran. Nach einer Punkteteilung im hinteren Paarkreuz, in dem R. Brendle für die Gundelfinger erfolgreich blieb, musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. In einer äußerst umkämpften und intensiven Partie hatten W. Stenke/H. Stenke nach fünf Sätzen das bessere Ende für sich.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt