Tischtennisplatte

Beim Spitzenreiter gut mitgehalten

24.02.2014: (MAYF) Nicht viel ausgerechnet hatte sich die erste Herrenmannschaft des FC Gundelfingen beim Tabellenführer in Westheim. Doch dank einer starken Mannschaftsleistung konnte man lange Paroli bieten, musste sich aber letztendlich doch knapp geschlagen geben. Einen knappen Sieg feierte der FCG III gegen Binswangen. Ihre wohl letzte Chance auf die Meisterschaft verspielte die „Vierte“.

SpVgg Westheim II – FCG I 9:6. Zu Beginn hielten F. Mayershofer/W. Klekamp den FCG im Spiel. D. Förg sorgte für den 2:2-Ausgleich. Dieser Gleichstand wurde durch Siege von B. Krüger, D. Seufert und M. Ferner bis zum 5:5 gehalten. In der Folge zogen aber die Gastgeber davon, lediglich W. Klekamp gelang noch ein weiterer Gundelfinger Zähler.

FCG III – TSV Binswangen 9:7. In den Doppeln feierten nur G. Gerold/S. Hausmann einen Sieg. Als die Hausherren gar mit 1:4 in Rückstand gerieten, glichen V. Zähnle, S. Fink und W. Stenke aus. Danach gerieten die Gundelfinger erneut ins Hintertreffen, diesmal mit 4:6. Doch deutliche Erfolge von G. Gerold, V. Zähnle und S. Fink drehten die Partie. Beim Stand von 7:7 schickte S. Hausmann die „Dritte“ mit einem Vorsprung ins Schlussdoppel. Hier machten T. Chodora/V. Zähnle den Heimsieg perfekt.

FCG IV – SSV Höchstädt II 4:9. Der Start verlief denkbar ungünstig, alle drei Doppel gingen an die Gäste. Das vordere Paarkreuz mit P. Wiesmüller und D. Peichl konnte aber auf 2:3 verkürzen. Doch nun waren erneut die Höchstädter am Zug und erhöhten ihrerseits auf 7:2. Erneut P. Wiesmüller und D. Peichl holten gewannen zwar noch ihre Einzel, was aber letztendlich nicht reichen sollte.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt