Tischtennisplatte

Durchwachsene Woche für FCG-Teams

(FM)10.10.2007: Nicht ganz an die erfolgreiche Vorwoche anknüpfen konnten die Tischtennis-Teams des FC Gundelfingen. Nur die erste Mannschaft konnte ihr Spiel gewinnen, während es für die „Zweite“ einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt gab. Die dritte Mannschaft verlor auswärts in Höchstädt. Die „Vierte“ konnte gegen Dillingen immerhin ein Unentschieden erreichen.

TSV Rain 4 – FCG 1. Die erste Mannschaft konnte im dritten Saisonspiel den dritten Sieg einfahren. Durch Erfolge von T. Lorenz/Matthias Ferner, F. Mayershofer/Michael Ferner und K.-H. Schmid/V. Zähnle lag man gleich mit 3:0 vorne. Einzelsiege von T. Lorenz (2), Matthias Ferner, F. Mayershofer, K.-H. Schmid und V. Zähnle sicherten den ungefährdeten 9:1-Auswärtssieg für die Gundelfinger, die damit die Tabelle der 1. Kreisliga anführen.

TSV Wertingen 2 – FCG 2. Die „Zweite“ musste zum Auswärtsspiel nach Wertingen. Hier entwickelte sich ein spannendes Spiel. In den Eingangsdoppeln konnten allerdings nur Werner Stenke/H. Stenke punkten. So lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher, der schnell auf 3:6 anwuchs, da in der ersten Einzelrunde nur Werner Stenke und R. Brendle ihr Spiel erfolgreich gestalteten. Doch jetzt zeigten die Gundelfinger eine gute Moral und so glichen R. Zähnle, Werner Stenke, H. Stenke und R. Brendle zum 7:7 aus. Nun aber nutzten die Wertinger ihren Heimvorteil, indem sie die letzten beiden Spiele sich entschieden und somit zu einem knappen 9:7-Sieg kamen.

SSV Höchstädt – FCG 3. In ihrem zweiten Saisonspiel musste die „Dritte“ bereits die erste Niederlage einstecken. Nach dem Sieg von M. Kompalka/ H. Kosa entwickelte sich in den Einzeln ein offener Spielverlauf. R. Brendle, V. Zähnle und M. Kompalka sorgten mit ihren Punkten für einen knappen 4:5-Zwischenstand. In der zweiten Einzelrunde waren dann aber nur noch S. Fink und erneut M. Kompalka für Gundelfingen erfolgreich und somit war die 6:9-Niederlage perfekt.

FCG 4 – TV Dillingen 2. Zum Spitzenspiel der 4. Kreisliga war die Mannschaft aus Dillingen zu Gast. Zum Auftakt zeigte sich die Gundelfinger Doppelstärke, als S. Hausmann/ E. Lorenz und W. Wahl/ S. Stenke die 2:1-Führung herstellten. In der Folge konnten D. Peichl, S. Hausmann und W. Wahl auf 5:3 erhöhen, bevor die Gastgeber eine kleine Schwächephase ereilte und der Gast aus Dillingen sich mit vier Siegen in Serie einen 7:5-Vorsprung erspielte. Doch E. Lorenz und W. Wahl konnten auf 7:8 verkürzen. Nun musste wie so oft das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich D. Peichl/G. Förg für die Heimmannschaft durch und somit trennte man sich mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden.

FCG 5 – VSC Donauwörth 3. Nach dem Auftakterfolg gegen Kaisheim setzte es diesmal für S. Stenke, J. Schuchardt, U. Völkel und A. Stenke eine 3:8-Niederlage.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt