Tischtennisplatte

„Vierte“ sichert Klassenerhalt

(FM)06.04.2009: Die Tischtennissaison endete für alle Gundelfinger Mannschaften in der vergangenen Woche. Die „Erste“ konnte dabei gegen den Tabellenzweiten aus Gersthofen ein Unentschieden holen und schloss die Saison auf einem fünften Platz ab, den vor Rundenbeginn niemand für möglich gehalten hatte. Die zweite Mannschaft verlor zwar zum Abschluss in Holzheim, hat aber dennoch das Saisonziel Klassenerhalt locker erreicht. Knapp an der Meisterschaft schrammte der FCG III vorbei, trotz eines klaren 9:2-Erfolgs über die TTF Unteres Zusamtal. Den wichtigsten Sieg der Woche holte sich die vierte Mannschaft, die das direkte Duell im Kampf um den Verbleib in der Liga gegen Lauingen für sich entscheiden konnte. Der FCG V ließ der Niederlage in Villenbach eine Sieg in Dillingen folgen und beendet die Saison auf dem neunten Tabellenplatz.

FCG I – TSV Gersthofen 8:8. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und so konnten mit D. Förg/M. Ferner, T. Lorenz/W. Klekamp und F. Mayershofer/P. Lorenz alle drei Doppel siegreich beendet werden. In den Einzeln blieb für den FCG zunächst nur M. Ferner erfolgreich, sodass Gersthofen der 4:4-Ausgleich gelang. P. Lorenz sorgte für die erneute Führung der Hausherren. Auch in der zweiten Einzelrunde präsentierten sich die Gäste einen Tick stärker, denn wieder konnten die Gundelfinger durch M. Ferner und F. Mayershofer nur zwei der sechs Partien für sich entscheiden. Doch im Doppel war die „Erste“ an diesem Tag nicht zu bezwingen und so sicherten D. Förg/M. Ferner doch noch ein Unentschieden gegen den Vizemeister.

SV Holzheim II – FCG II 9:6. Alle drei Eingangsdoppel waren eine klare Angelegenheit, wobei zwei davon durch Siege von K.-H. Schmid/J. Müller und H. Stenke/R. Brendle nach Gundelfingen gingen. Diesen Vorsprung bauten K.-H. Schmid und J. Müller auf 4:1 aus. Die folgenden vier Einzel gingen nun aber alle an die Holzheimer, bevor erneut das starke vordere Paarkreuz mit K.-H. Schmid und J. Müller dem FCG die Führung wieder zurückholte. Doch nun lief nicht mehr viel zusammen und die Gastgeber holten den 9:6-Sieg. Die „Zweite“ beendet die Saison damit auf dem siebten Platz mit einem klaren Vorsprung auf die Abstiegsränge.

FCG III – TTF Unteres Zusamtal II 9:2. Nach dem guten Auftakt mit drei erfolgreichen Doppeln (R. Brendle/V. Zähnle, S. Fink/M. Ferner und D. Seufert/M. Kompalka) legten R. Brendle, S. Fink, M. Ferner und V. Zähnle mit ihren Einzelsiegen nach. Beim Stand von 7:2 machten R. Brendle und D. Seufert den klaren 9:2-Heimsieg perfekt. Die Meisterschaft wurde in dieser Saison nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses verpasst.

FCG IV – TV Lauingen III 9:3. Der „Vierten“ gelang ein Traumstart mit drei gewonnenen Doppeln durch D. Peichl/G. Förg, S. Demharter/W. Wahl und S. Hausmann/E. Lorenz. D. Peichl erhöhte auf 4:0. Die „Mitte“ mit S. Hausmann und G. Förg baute die Führung bis auf 6:1 aus. Die Routine ihres hinteren Paarkreuzes brachte die Lauinger nochmals auf 6:3 heran. Doch D. Peichl, S. Demharter und S. Hausmann ließen sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und spielten die Partie nach Hause. Damit hat die Mannschaft den Klassenerhalt doch noch geschafft.

SV Villenbach III – FCG V 9:5. Den 1:2-Rückstand nach den Doppeln (FCG-Punkt von H. Kosa/S. Stenke) konnte H. Kosa ausgleichen. Nun startete die Heimmannschaft eine kleine Serie zum 6:2, doch J. Schuchardt, T. Jahnke und H. Kosa brachten ihr Team zurück ins Spiel. Leider gelang in der Folge kein Punktgewinn mehr.

TV Dillingen III – FCG V 4:9. Zum Abschluss konnte die fünfte Mannschaft einen Sieg feiern.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt