Tischtennisplatte

FCG I schlägt Tabellenführer

(FM)08.12.2008: In der vergangenen Woche waren vier Gundelfinger Tischtennis-Mannschaften im Einsatz. Groß war dabei die Freude bei der „Ersten“, die sich nach dem Erfolg über Tabellenführer SSG Augsburg im Mittelfeld der 3. Bezirksliga Nord festsetzt. Dort befindet sich auch die zweite Mannschaft in der 1. Kreisliga nach dem Erfolg in Wallerstein. Eine unglückliche Niederlage musste der FCG IV hinnehmen, während die fünfte Mannschaft den zweiten Saisonsieg feiern konnte.

FCG I – SSG Augsburg 9:4. Die Hausherren erwischten den besseren Start, da die Doppel T. Lorenz/W. Klekamp und F. Mayershofer/P. Lorenz eine 2:1-Führung erspielen konnten. T. Lorenz konnte gleich legte gleich zum 3:1 nach. Nachdem die Gäste ausgleichen konnten, folgte auf Gundelfinger Seite mit Erfolgen von D. Förg, F. Mayershofer, P. Lorenz und erneut T. Lorenz eine Siegesserie zum 7:3. Zwar noch einmal der Anschluss , doch M. Ferner und D. Förg mit seinem zweiten Einzelpunkt sorgten für den sicheren Sieg.

SC Wallerstein II – FCG II 2:9. Die „Zweite“ erwischte einen hervorragenden Auftakt und gewann mit K.-H. Schmid/J. Müller, Walter Stenke/V. Zähnle und Werner Stenke/H. Stenke gleich alle drei Doppel. Diesen Vorsprung konnten K.-H. Schmid, Walter Stenke, J. Müller und Werner Stenke auf 7:0 ausbauen. Nun folgten zwar zwei Siege von den Gastgebern, doch das vordere Paarkreuz mit K.-H. Schmid und Walter Stenke ließ sich davon nicht beirren und sicherte der Mannschaft den Erfolg.

FCG IV – VSC Donauwörth 7:9. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, bei dem zunächst die Gundelfinger durch die Doppel D. Peichl/G. Förg und S. Hausmann/E. Lorenz in Führung gingen. In der ersten Einzelrunde blieben S. Hausmann, E. Lorenz und W. Wahl zum zwischenzeitlichen 5:4 erfolgreich. S. Demharter und S. Hausmann gelang gar das 7:5. Doch das sollten dann die letzen FCG-Punkte an diesem Abend sein, denn die folgenden vier Partien gingen alle an die Gäste.

FCG V – TV Dillingen III 9:7. Den 0:3-Rückstand nach den Doppeln konnten H. Kosa, T. Jahnke und S. Stenke in den Einzeln ausgleichen. Doch nun waren die Dillinger wieder am Zug. J. Baßler konnte jedoch auf 4:5 verkürzen. T. Jahnke, S. Stenke und P. Kowatschitsch drehten nun das Spiel und so waren beim Stand von 7:6 erstmals die Gastgeber in Front. J. Baßler avancierte nun zum Matchwinner, als er sowohl sein zweites Einzel als auch das Schlussdoppel an der Seite von H. Kosa gewann, was schließlich dank einer geschlossen starken Mannschaftsleistung den knappen 9:7-Erfolg bedeutete.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt