Tischtennisplatte

FCG III bleibt oben dran

(FM)03.11.2008: Vier Gundelfinger Tischtennis-Teams waren vergangene Woche im Einsatz. Die „Erste“ konnte dabei beim Mitaufsteiger in Ottmarshausen einen wichtigen Punktgewinn erreichen. Einen nicht unbedingt erwarteten Sieg feierte die zweite Mannschaft in Buttenwiesen. Der FCG III gewann das Verfolgerduell der 3. Kreisliga Süd, während die vierte Mannschaft weiterhin auf den ersten Erfolg dieser Saison wartet.

SV Ottmarshausen – FCG I 8:8. Die junge Gundelfinger Mannschaft, die mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren antrat, erwischte einen etwas unglücklichen Start. Zwar konnten F. Mayershofer/P. Lorenz ihr Doppel gewinnen, doch die anderen beiden Partien wurden hauchdünn im fünften Satz verloren. In den Einzeln konnte dann zunächst M. Ferner ausgleichen, ehe „Routinier“ T. Lorenz sein Team mit 3:2 in Führung brachte. Nach den Erfolgen von D. Förg und P. Lorenz hieß es 5:4 für die Gäste. Nun kam es zu ständigen Führungswechseln. Beim Stand von 6:5 für Ottmarshausen drehten D. Förg und F. Mayershofer erneut das Spiel. Dennoch ging es mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel, welches D. Förg/M. Ferner in einem spannenden und hochklassigen Spiel knapp gewinnen konnten und somit das verdiente Unentschieden sicherten.

TTF Unteres Zusamtal – FCG II 6:9. Die Gastgeber konnten sich gleich zu Beginn einen 3:1-Vorsprung erspielen, da auf FCG-Seite nur das Doppel Werner Stenke/H. Stenke siegreich blieb. Doch dann legten die Gundelfinger richtig los und so gewannen K.-H. Schmid (2), Werner Stenke, J. Müller, R. Zähnle und H. Stenke sechs Partien in Folge und führten nun ihrerseits mit 7:3. Doch die Hausherren gaben noch nicht auf und kämpften sich nochmal bis auf 7:6 heran. Dann war allerdings wieder das starke hintere Paarkreuz mit H. Stenke und R. Zähnle am Zug. Diese ließen nichts mehr anbrennen und brachten den wichtigen Sieg nach Hause.

FCG III – TV Dillingen II 9:5. Aus der 2:0-Führung, welche aus den Erfolgen der Doppel R. Brendle/V. Zähnle und S. Fink/M. Ferner resultierte, wurde ein 2:3-Rückstand. Doch D. Seufert gelang der Ausgleich. Die Punkte von V. Zähnle und H. Kosa sorgten für einen knappen 5:4-Vorsprung nach der ersten Einzelrunde. Beim Stand von 5:5 machten dann jedoch S. Fink, D. Seufert, M. Ferner und V. Zähnle alles klar.

SSV Höchstädt – FCG IV 9:1. Kaum eine Chance hatte die „Vierte“ in Höchstädt. Nur D. Peichl konnte für den FCG punkten.

Jungen: TTF Unteres Zusamtal III – FCG II 7:7.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt