Tischtennisplatte

FCG bei Derbys zweimal erfolgreich

(MAYF) 14.12.2009: Auf eine recht erfolgreiche Woche blicken die Tischtennisspieler des FC Gundelfingen zurück. Die erste Mannschaft gewann dabei gegen Holzheim mit 9:5 und festigte damit den zweiten Tabellenplatz in der 3. Bezirksliga Nord. Somit kommt es am Samstag zu einem richtigen Spitzenspiel, wenn man zuhause den Tabellenführer aus Dillingen empfängt. Ebenfalls erfolgreich war der FCG II gegen den Nachbarn aus Lauingen. Nach dem Sieg in Auchsesheim hält die „Dritte“ weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze. Unentschieden hieß es nach einer hart umkämpften Partie bei der vierten Mannschaft. Die einzige Niederlage der Woche gab es für die „Fünfte“.

FCG I – SV Holzheim 9:5. Die Hausherren erwischten den eindeutig besseren Start ins Landkreisderby und konnten durch D. Förg/M. Ferner, T. Lorenz/V. Zähnle und F. Mayershofer/P. Lorenz alle drei Eingangsdoppel für sich entscheiden. In den Einzeln wurden die Punkte in jedem Paarkreuz zunächst geteilt, wobei hier D. Förg, F. Mayershofer und V. Zähnle für den FCG erfolgreich waren. D. Förg und M. Ferner bauten den Vorsprung auf 8:5 aus, bevor P. Lorenz den Schlusspunkt setzte.

FCG II – TV Lauingen 9:4. Drei gewonnene Doppel von K.-H. Schmid/D. Seufert, W. Stenke/H. Stenke und R. Zähnle/R. Brendle sowie ein Einzel von K.-H. Schmid brachten die Gastgeber schnell mit 4:0 in Front. Zwar konnten die Lauinger auf 4:2 verkürzen, doch H. Stenke, R. Zähnle und R. Brendle sorgten für eine 7:2-Führung. Nun waren die Gäste wieder zweimal am Zug, aber W. Stenke und H. Stenke ließen nichts mehr anbrennen.

TTC Auchsesheim II – FCG III 6:9. Zum Auftakt punktete nur das Doppel P. Wiesmüller/D. Peichl, sodass man gleich mit 1:4 in Rückstand geriet. Nun starteten V. Zähnle, S. Fink, D. Peichl, P. Wiesmüller und W. Stenke eine Siegesserie und drehten die Partie zum 6:4. Den Auchsesheimern gelang zwar nochmals der Ausgleich, aber V. Zähnle, P. Wiesmüller und D. Peichl konnten dann doch noch einen Ausrutscher verhindern.

FCG IV – SSV Höchstädt II 8:8. Die „Vierte“ zeigte am Anfang ihre Doppelstärke und so gingen alle drei Doppel mit D. Peichl/G. Förg, S. Demharter/W. Wahl und S. Hausmann/E. Lorenz an die Heimmannschaft. Da aber vorerst nur S. Hausmann sein Einzel gewann, hieß es plötzlich 4:4. Mit dem Sieg von W. Wahl begann eine Serie von acht Fünfsatzpartien in Folge, bei denen auf FCG-Seite S. Demharter, S. Hausmann und erneut W. Wahl das bessere Ende für sich hatten. So trennte man sich am Ende unentschieden.

TV Dillingen IV – FCG V 9:0. Die fünfte Mannschaft war gegen eine starke Dillinger Mannschaft ohne jede Siegchance.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt