Tischtennisplatte

„Erste“ entscheidet Krimi für sich

(MAYF) 31.01.2011: Gleich zweimal mussten am Wochenende die Herren I des FC Gundelfingen antreten. Am Freitag siegte man hochverdient in Ottmarshausen. Was am Samstag folgte, war dann aber nichts für schwache Nerven. Nach zahlreichen knappen Spielen blieben die beiden Punkte in Gundelfingen. Somit ist die Mannschaft nun punktgleich mit dem Spitzenreiter auf dem zweiten Tabellenplatz der 3. Bezirksliga Nord. Für die „Vierte“ wird es nach der Niederlage in Donauwörth dagegen immer enger im Kampf um den Klassenerhalt.

SV Ottmarshausen – FCG I 3:9. Bei den in Bestbesetzung angetretenen Gastgebern hatten die Gundelfinger in den ersten beiden Doppeln mit D. Förg/M. Ferner und T. Lorenz/D. Seufert zweimal hauchdünn das bessere Ende für sich. F. Mayershofer/P. Lorenz erhöhten gar auf 3:0. Nachdem D. Förg und T. Lorenz den Vorsprung auf 5:0 ausbauten, wurden im mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte jeweils geteilt. Auf FCG-Seite waren hier M. Ferner und P. Lorenz erfolgreich. Nachdem Ottmarshausen auf 3:7 verkürzte, sicherten D. Förg und M. Ferner ihrem Team den in dieser Höhe nicht erwarteten Auswärtserfolg.

FCG I – TSV Gersthofen 9:7. Tags darauf wollte man sich für die klare 2:9-Hinspielklatsche revanchieren. Der Beginn war recht vielversprechend, denn D. Förg/M. Ferner und F. Mayershofer/P. Lorenz erspielten eine 2:1-Führung. D. Förg entschied ein hochklassiges Duell mit 16:14 im fünften Satz für sich. Ein Sieg von M. Ferner bedeutete das 4:2. P. Lorenz bog einen 0:2-Satzrückstand noch um, nachdem er bereits im dritten Durchgang schon mit 3:8 zurücklag. So hieß es nach der ersten Einzelrunde 5:4. Die zweite Runde verlief ähnlich spannend, für die Hausherren punkteten hier T. Lorenz, F. Mayershofer und P. Lorenz, sodass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. D. Förg/M. Ferner erlebten dabei ein Auf und Ab, lagen schon mit 0:2-Sätzen zurück, drehten die Partie mit einem 11:9 im fünften Satz und sorgten so nach knapp vier Stunden Spielzeit für den umjubelten Heimsieg.

VSC Donauwörth II – FCG IV 9:4. In den Doppeln blieben G. Förg/E. Lorenz und W. Wahl/H. Kosa siegreich. Nach dem Ausgleich brachte M. Kompalka sein Team wieder in Front, doch die nächsten drei Spiele gingen alle an die Donauwörther. H. Kosa verkürzte auf 4:5. Allerdings war dies dann der letzte Erfolg für die „Vierte“ an diesem Abend.

Jungen: FCG I – TV Dillingen III 8:5. P. Zey, S. Seefried, A. Scheffner und J. Förg klettern mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz.

Jungen: FCG II – VfB Oberndorf 7:7. Mit diesem Punktgewinn verlassen J. Stenke, M. Mayr, D. Schweizer und Ö. Aytan die Abstiegsränge.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Mai 2022
September 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt