Tischtennisplatte

Erfolgreicher Rückrundenstart

(SD)26.01.2006: Einen guten Start in die Rückrunde mit einem Sieg gegen SV Hammerschmiede und einer Niederlage gegen den TSV Rain III hatte die erste Mannschaft. Ihre erste Niederlage musste die zweite Mannschaft gegen Wertingen II hinnehmen, gegen Höchstädt folgte aber gleich wieder ein Sieg. Einen knappen Sieg gegen Lauingen III landete die dritte Mannschaft. Und die „Vierte“ startete ebenfalls mit einem Sieg gegen Dillingen III.

FCG – SV Hammerschmiede, 9:7. Gegen den Tabellennachbarn im Abstiegskampf mussten unbedingt zwei Punkte her. Entsprechend engagiert ging die Mannschaft zu Werke. Erfolge von Lorenz/Klekamp und Ferner/Zähnle brachten eine wichtige 2:1 – Führung. Sehr gut aufgelegte T. Lorenz, M. Ferner erhöhten auf 4:1, ehe W. Klekamp (im 5. Satz mit 14:16), H. Stenke (im 4. Satz mit 10:12) und R. Zähnle (im 5. Satz mit 11:13) den Ausgleich zulassen mussten. R. Brendle und T. Lorenz erhöhten wieder auf 6:4. Im folgenden offenen Schlagabtausch behaupteten W. Klekamp und R. Zähnle die Führung, ehe beim Spielstand von 8:7 das Schlussdoppel Lorenz/Klekamp souverän zwei wichtige Punkte sicherten.

FCG – TSV Rain 3, 2:9. Gegen den TSV Rain kam dann wieder die Ernüchterung, auch wenn das Ergebnis deutlicher ist, als der Spielverlauf letztendlich war. Lorenz/Klekamp konnten eine Führung im fünften Satz leider nicht nutzen und verloren diesen mit 15:17, ebenso mussten sich Ferner/Zähnle knapp geschlagen geben. Stenke/Brendle jedoch konnten gewinnen. In weiteren heiß umkämpften Spielen zeigten die Rainer zwar ihre Klasse, aber einige Spiele hätten auch zugunsten des FC laufen können. So jedoch gewann im Folgenden lediglich W. Klekamp.

TSV Wertingen 2 – FCG 2, 9:6. Nach einer verlustpunktfreien Vorrunde wollte die „Zweite“ nach der Weihnachtspause an diese Leistung anknüpfen. Doch beim TSV Wertingen zog die Mannschaft knapp den Kürzeren. Lediglich Förg/Peichl konnten ihr Doppel gewinnen. W. Stenke und J. Müller, die einen schlechten Tag erwischt hatten, mussten das 4:1 für Wertingen zulassen. Doch dann drehten D. Förg, F. Mayershofer, P. Lorenz und D. Peichl den Spieß um und brachten den FC 5:4 in Führung. Im zweiten Durchgang jedoch gingen alle knappen Spiele an die Wertinger. Nur F. Mayershofer gewann sein zweites Spiel und die erste Saisonniederlage war perfekt.

SSV Höchstädt – FCG 2, 0:9. Nach der Niederlage gegen Wertingen ging es darum, den Rhythmus wieder zu finden. Und dies gelang in beeindruckender Manier. Gingen die Doppel noch holprig von statten, liefen die Einzel sehr beeindruckend und deutlich. Walter Stenke, J. Müller, D. Förg, Werner Stenke, F. Mayershofer und P. Lorenz ließen den Höchstädtern keine Chance.

TV Lauingen 3 – FCG 3, 7:9. Zum Lokalderby ging es mal wieder nach Lauingen. Nach der Niederlage der Vorrunde wollten die Lauinger ihre Revange. Und sie begannen gut, denn nur Kosa/Wahl konnten ihr Doppel gewinnen. Mit hart umkämpften Siegen von M. Ferner, H. Kosa und W. Wahl hielt Gundelfingen den Anschluss – 4:5. Im zweiten Durchgang zog die Mannschaft noch mal an und M. Ferner, S. Fink, V. Zähnle und M. Kompalka brachten dem Schlussdoppel eine 8:7 – Führung. Ein glatter Sieg von Ferner/Fink brachten Gundelfingen schließlich zwei wichtige Punkte auf dem Weg nach oben.

TV Dillingen 3 – FCG 4, 2:9. Mit einem Sieg startete die vierte Mannschaft erfolgreich in die Rückrunde. Einem deutlichen Sieg in der Vorrunde ließen W. Wahl, D. Peichl, S. Hausmann, G. Förg, E. Lorenz und S. Stenke einen ebenso souveränen und verdienten Sieg folgen und legten somit den Grundstein, für den erstrebten Aufstieg zum Ende der Saison.


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Januar 2022
April 2022
Mai 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt