Tischtennis

Punkteteilung zwischen dem FC 1920 Gundelfingen und der DJK Augsburg-Nord

FC Gundelfingen I – DJK Augsburg Nord 8:8

Samstag, 12.03.2022, 19:00 Uhr

Jubel herrschte am Samstagabend, als das Schlussdoppel Ferner / Schuhmair nach ca. 3 Stunden den Matchball für den FC 1920 Gundelfingen im Spiel der Herren Bezirksoberliga (Bayerischer TTV -Schwaben-Nord) verwandelte. Hängende Köpfe gab es dagegen bei der DJK Augsburg-Nord. Das Gastteam konnte im 7. Saisonspiel die Gesamtführung vor dem abschließenden Doppel nicht ins Ziel bringen. Durch diese erzielte Punkteteilung hat der FC 1920 Gundelfingen nun ein Punkteverhältnis von 5:7 und die DJK Augsburg-Nord ein Punkteverhältnis von 6:8 in der Tabelle. Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches wie folgt los. Bis in den letzten Durchgang ging das Doppel zwischen Ferner/Schuhmair und Drobina/Riess, das Ferner/ chuhmair letztendlich für sich auf der Habenseite verbuchen konnten. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Nichts auszurichten hatten wiederum Mayershofer/Lorenz bei ihrem 0:3 gegen Hentschel/Müller. Fünf Sätze beharkten sich Fink/Zähnle und Kienberger/Hindl, bevor der Gast einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg perfekt machte.

Nach den anfänglichen Doppeln gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Matthias Ferner war im Einzel gegen Simon Drobina nicht zu stoppen und gewann recht eindeutig mit 3:0. Thomas Schuhmair machte mit Timo Hentschel bei seinem Sieg in drei Sätzen ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Stefan Riess war für Frank Mayershofer letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Ohne Satzgewinn für Tobias Lorenz verlief die in Sätzen deutliche Niederlage gegen Matthias Müller. Da war final wirklich nichts zu holen. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 gegenüber und kreuzte die Schläger. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Stefan Fink bei der letzlich deutlichen 0:3 Niederlage gegen Jonas Hindl. Das musste man neidlos anerkennen. Zwischenzeitlich musste Vinzenz Zähnle zwar einen Satz weggeben, fuhr am Nachbartisch sein Spiel gegen Julian Kienberger aber trotzdem sicher in vier Sätzen ein.

Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 4:5. So gut wie gewonnen schien dann das Spiel von Matthias Ferner gegen Timo Hentschel, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Timo Hentschel jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch in fünf Sätzen. Schade, dass das Pulver zwischenzeitlich verschossen war. Thomas Schuhmair besiegelte dagegen mit einem 3:1 gegen Simon Drobina einen Punkt für sein Team. Frank Mayershofer besiegelte mit einem 3:1 gegen Matthias Müller einen Punkt für sein Team. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 6:6. Einen Zähler für die Gäste musste Tobias Lorenz anschließend bei der 1:3-Niederlage gegen Stefan Riess hinnehmen. Zwar brachte Julian Kienberger Stefan Fink phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Stefan Fink mit 3:1 durch. So gut wie gewonnen schien daraufhin das Spiel von Vinzenz Zähnle gegen Jonas Hindl, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Jonas Hindl jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch mit 11:8, 11:3, 15:17, 6:11, 4:11.

Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Die richtige Taktik hatten Ferner/Schuhmair jedoch beim folgenden Sieg in drei Sätzen gegen Hentschel/Müller ab dem ersten Ballwechsel. Da gab es nichts zu rütteln. Mit dem 8:8 mussten letztlich beide Mannschaften leben.

Nach dieser Punkteteilung werden die Mannschaften nun im nächsten Spiel versuchen, einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft des FC 1920 Gundelfingen tritt dabei geben die SpVgg Westheim II an, während es die DJK Augsburg-Nord mit dem Polizei SV Königsbrunn zu tun bekommt.

Statistik:
FC 1920 Gundelfingen:

Doppel: Ferner/Schuhmair 2:0, Mayershofer/Lorenz 0:1, Fink/Zähnle 0:1

Einzel: M. Ferner 1:1, T. Schuhmair 2:0, F. Mayershofer 1:1, T. Lorenz 0:2, S. Fink 1:1, V. Zähnle 1: 1

DJK Augsburg-Nord:

Doppel: Hentschel/Müller 1:1, Drobina/Riess 0:1, Kienberger/Hindl 1:0

Einzel: T. Hentschel 1:1, S. Drobina 0:2, M. Müller 1:1, S. Riess 2:0, J. Kienberger 0:2, J. Hindl 2:0


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt