Tischtennislogo FCG Ball 1. Jugend

Punktgewinn greifbar

FC 1920 Gundelfingen : TSV 1861 Nördlingen III 4:6

Montag, 18.03.2024, 18:00 Uhr

Was war das für ein Match: Mit 6:4 in den Spielen und 24:17 in den Sätzen gewannen die Akteure vom TSV 1861 Nördlingen III ihr Auswärtsspiel in der Jugend 19 Bezirksklasse A Gruppe 2 Nord (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) Rückrunde gegen den FC 1920 Gundelfingen. Rund 2 Stunden lang wurde am Montag mitgefiebert, ehe Fabian Reichensperger den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes stand sich zunächst das Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Weng / Tausend gegen Reichensperger / Schwebel. Keinen Punkt beisteuern konnte Julian Weng im Spiel gegen Daniel Schwebel, das 0:3 verloren ging. Da war final wirklich nichts zu holen. So gut wie gewonnen schien daraufhin das Spiel von Finn Tausend gegen Fabian Reichensperger, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Fabian Reichensperger jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch in fünf Sätzen. Die Aufholjagd wurde somit belohnt. Das Zwischenergebnis des Mannschaftskampfes nach dem Spiel lautete damit 0:3. Trotz 1:0 Satzführung verlor Luis Junghanns sein Spiel gegen Daniel Schwebel letztlich in vier Sätzen. Finn Tausend kam mit der Spielweise von Shenyen Hümer am Tisch indessen gut zu Recht und musste im Gesamten lediglich einen Satz abgeben. Die Partie, in die er auf dem Papier als klarer Favorit gegangen war, endete mit einem 3:1- Sieg.

Beim 3:1-Erfolg von Julian Weng gegen Fabian Reichensperger ging nur der erste Satz verloren. Nachdem beide Spieler die Schläger gekreuzt hatten, hieß der Spielstand des Mannschaftskampfes 2:4. Nach gewonnenem ersten Satz gab am Nachbartisch Luis Junghanns das Spiel gegen Shenyen Hümer noch aus der Hand und verlor mit 11:5, 13:15, 7:11, 7:11. Einen umkämpften Sieg feierte dagegen Finn Tausend beim 9:11, 11:9, 6:11, 11:9, 11:6 gegen Daniel Schwebel, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Das war ein unterm Strich wirklich sehr ausgeglichenes Match. Durch diese Niederlage weist die Saison-Bilanz von Schwebel nun 7 Siege bei 5 Niederlagen aus. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Luis Junghanns, das er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Fabian Reichensperger verlor. Da war final wirklich nichts zu holen.

Bereits vor dem letzten Einzel des Tages stand damit der Sieg für das Gastteam vorzeitig fest. 14:16, 11:5, 11:4, 8:11, 12:10 hieß es indes am Ende des nächsten Spiels, als Julian Weng und Shenyen Hümer die Schläger kreuzten. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den Weng mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Mit dem letzten Spiel des Tages ging der insgesamt spannende Mannschaftskampf mit einem Ergebnis von 6:4 für die Mannschaft des TSV 1861 Nördlingen III zu Ende.

Nach nun 6 Niederlagen in Serie heißt es für den FC 1920 Gundelfingen nun nach vorne zu schauen und im nächsten Spiel gegen den VfL Zusamaltheim am 06.04.2024 Punkte einzufahren. Die Mannschaft des TSV 1861 Nördlingen III wird nach diesem Erfolg versuchen, beim nächsten Spiel gegen den TV Lauingen am 23.03.2024 an den Erfolg anzuknüpfen.

Statistik:
FC 1920 Gundelfingen:

Doppel: Weng / Tausend 0:1

Einzel: J. Weng 2:1, F. Tausend 2:1, L. Junghanns 0:3

TSV 1861 Nördlingen III:

Doppel: Reichensperger / Schwebel 1:0

Einzel: F. Reichensperger 2:1, D. Schwebel 2:1, S. Hümer 1:2


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Juni 2024
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt