Saison 1986/1987

Revanche gelungen

TT Ball

Gundelfingen II – Dillingen 9:6

(hs) Nach einem spannenden Verlauf gelang der 2. Herrenmannschaft des FC Gundelfingen die Revanche für die Hinspielniederlage. Die Eingangsdoppel erbrachten eine Punkteteilung, wobei Hans Stenke/Helmut Kosa ihre Gegner Gruner/Beyrle in drei Sätzen bezwingen konnten. Reicherzer/Förg dagegen mussten sich dem Dillinger Doppel Reinhardt/Klaus geschlagen geben. Peter Müller, der für den verhinderten Wolfgang Renner einsprang, löste seine Aufgabe bravourös und bezwang Gruner mit 2:1 Sätzen. Erich Reicherzer und Gerhard Gerold bauten mit zwei klaren Siegen die Führung auf 4:1 aus. Ottwin Förg hatte es in der Hand, die Sache fast perfekt zu machen, doch trotz des ersten Satzgewinns und einer hohen Führung im zweiten Satz konnte er Dillingens Kämpfer Martin Reinhardt nicht bezwingen.

Die Dillinger kamen dann durch Siege von Röger gegen Hans Stenke und Klaus gegen Helmut Kosa auf 4:4 heran. Erich Reicherzer und Ottwin Förg konnten ihre zweiten Einzel klar gewinnen. Während Peter Müller und Gerhard Gerold sich geschlagen geben mussten. Vor den Schlussdoppeln stand es somit 6:6. Mit taktisch klugem Spiel und vor allem kämpferischen Einsatz holten Hans Stenke und Helmut Kosa zwei Punkte. Den neunten Zähler erzielten wiederum Helmut Kosa/Hans Stenke im Schlussdoppel gegen Reinhardt/Klaus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.