Saison 1996/1997

Revanche genommen

TT Ball

FCG schlägt SVH II 9:5

(hs) Dank einer geschlossenen Leistung gelang der ersten Tischtennismannschaft des FC Gundelfingen ein verdienter 9:5-Sieg über den SV Holzheim II. Damit nahmen die Gastgeber in der Bezirksklasse erfolgreich Revanche für die schmerzliche Vorrundenniederlage, obwohl zwei Stammspieler ersetzt werden mussten.

Dass es auch im Tischtennis so etwas wie einen Heimvorteil gibt, zeigte sich am Wochenende. Hatte man im Vorspiel nach einem 7:5-Vorsprung noch 7:9 verloren, so wollten die Spieler des FCG dies zu Hause nicht mehr zulassen. Für Kapitän Ottwin Förg und Helmut Kosa (beide verhindert) waren Reinhold Brendle und Heinz Albrecht starke Ersatzleute. Nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand, konnte der FCG im vorderen Paarkreuz die Partie offen halten und einen Punkt durch Gerhard Gerold ergattern. Das folgende mittlere Paarkreuz sollte an diesem Tag den Ausschlag geben, denn sowohl Werner als auch Hans Stenke blieben jeweils zweimal Sieger über ihre Gegner. Dieses Kunststück gelang auch Reinhold Brendle, der in souveräner Manier ebenfalls zwei Zähler zum Gesamterfolg beisteuerte. Anders als in der Vorrunde, wo nur ein zählbarer Erfolg im hinteren Paarkreuz schließlich die Niederlage gebrachte hatte. Mit dem Gewinn von Walter Stenke über Steidle reichte es damit zum klaren 9:5-Erfolg der Gastgeber, die dem kommenden Lokalderby gegen Lauingen mit Optimismus entgegensehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.