Tischtennisplatte

Schwäbisches Kreispokalfinale in Bobingen am 02.03.2008

FCG I feiert großen Erfolg

(FM) Bei der schwäbischen Endrunde der vier besten Kreispokalsieger in Bobingen konnte die erste Tischtennis-Mannschaft des FC Gundelfingen mit dem Gewinn dieses Turniers für eine große Überraschung sorgen. Zunächst schlugen T. Lorenz, M. Ferner und D. Förg im Halbfinale nach einer überzeugenden Leistung den TTSC Warmisried II mit 5:2. Im Finale wartete dann die starke Mannschaft vom SV Tannheim, die im anderen Halbfinale den Turnierfavoriten Polizei SV Königsbrunn besiegte. Hier gingen die Gundelfinger in phasenweise hochklassigen Spielen durch T. Lorenz (2) und M. Ferner (2) mit 4:1 in Führung. Doch wer jetzt dachte, das Spiel sei schon entschieden, lag falsch. Denn den Tannheimern gelang tatsächlich der Ausgleich zum 4:4. Im entscheidenden Einzel konnte D. Förg, nachdem er den ersten Satz verloren hatte, im zweiten Durchgang ein 1:8 noch umbiegen und gewann auch die beiden nachfolgenden Sätze. Nun kannte der Jubel bei den Gundelfingern und ihren mitgereisten Fans, die ihr Team vom ersten bis zum letzten Ballwechsel an diesem Tag unterstützen, keine Grenzen mehr. Mit diesem Sieg wurde auch gleichzeitig die Qualifikation für den Verbandspokal der Kreispokalsieger, der im April in Schwarzenbach (Oberfranken) stattfindet, geschafft.

1. Mannschaft
hintere Reihe v. l. n. r.: Tobias Lorenz, Dominik Förg, Matthias Ferner, vordere Reihe v. l. n. r.: Patrik Lorenz, Frank Mayershofer

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Oktober 2022
November 2022
Januar 2023
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt