Saison 1990/1991

Schwächeanfall

TT Ball

(hs) Im letzten Spiel der laufenden Runde gelang der zweiten Mannschaft des FC Gundelfingen in der Tischtennis-Kreisliga I ein knapper 9:7 Erfolg über die Gäste aus Höchstädt. Damit schließen die Gärtnerstädter die Saison mit 18:18 Punkten als Vierter zufriedenstellend ab. In der mit Spannung erwarteten Begegnung mit Höchstädt entwickelte sich erwartungsgemäß ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Jeder FCG-Einzelspieler steuerte einen Punkt bei, die Gundelfinger gaben die Führung im gesamten Spiel nicht ab. Beim Stand von 8:6 lag Erich Reicherzer bereits aussichtsreich im Rennen, musste jedoch wegen eines Schwächeanfalls aufgeben, so dass das Schlußdopel noch zum Zuge kam. Helmut Kosa und Hans Stenke holten unangefochten den siegbringenenden neunten Punkt.

Die Ergebnisse:

  • Kosa/Stenke – Schickinger/Kukulus 21:15, 21:9
  • Albrecht/Gerold – Maneth/Petratschek 15:21, 13:21
  • Förg/Reicherzer – Miller/Musselmann 23:21, 17:21, 21:10
  • Förg – Schickinger 21:14, 21:13
  • Kosa – Maneth 17:21, 17:21
  • Gerold – Petratschek 21:14, 21:10
  • Stenke – Miller 21:12, 13:21, 7:21
  • Albrecht – Musselmann 18:21, 13:21
  • Reicherzer – Kukulus 21:16, 14:21, 21:16
  • Förg – Maneth 20:22, 9:21
  • Kosa – Schickinger 21:17, 21: 17
  • Gerold – Miller 8:21, 8:21
  • Stenke – Petratschek 21:18, 21:15
  • Albrecht – Kukulus 20:22, 21:18, 21:10
  • Reicherzer – Musselmann 21:18, 14:21, aufgegeben von Reicherzer
  • Kosa/Stenke – Maneth/Petratschek 21:14, 21:17
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.