Tischtennis

Schweiger sichert der TSG Thannhausen II zwei Punkte

TSG Thannhausen II – FC Gundelfingen I 9:3

Freitag, 12.11.2021, 20:00 Uhr

Große Begeisterung herrschte am Freitagabend beim Heimteam von der TSG Thannhausen II, als Reinhard Stapfer sein Einzel gewinnen und damit den 9:3-Sieg gegen die Gäste des FC 1920 Gundelfingen sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Schweiger und Mayer, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. In ihrem 5. Saisonspiel waren die Gastgeber von der TSG Thannhausen II ersatzgeschwächt angetreten,was sie aber trotzdem nicht davon abhielt, zwei Punkte in der heimischen Halle zu behalten. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber.

Kurzstrauchelten sie, aber letztlich waren Schweiger/Mayer bei ihrem 3:1 gegen Lorenz/Ferner doch letzten Endesüberlegen. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatten hingegen dann Stapfer/Herold letztlich im Repertoire, umFerner/Schuhmair final zu gefährden, somit stand es am Ende 0:3. Da war final wirklich nichts zu holen. Passende spielerische Mittel hatten Weber/Mayer wiederum letztlich an der Hand, um Fink/Zähnle zu distanzieren, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Beachtenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Vorsprung an die jeweiligen Sieger gingen. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 2:1.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Lange mit Thomas Schuhmair ringen musste Alexander Schweiger, bis er seinen Kontrahenten mit 11:4, 4:11, 13:11, 9:11, 11:8 niedergerungen hatte. Beim 3:1-Erfolg von Philipp Mayer gegen Matthias Ferner ging nur der erste Satz verloren. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Reinhard Stapfer, das er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Stefan Fink verlor. Unglücklich war Johannes Weber in der Begegnung gegen Tobias Lorenz, die der Gast letztlich im Entscheidungssatz gewann und somit einen Punkt auf der Habenseite verbuchte.Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Punkten Unterschied zeigt, wie knapp das Einzel insgesamt war.Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:3 gegenüber und kreuzte die Schläger.Beim 3:0-Sieg gelang es Stefan Herold Michael Ferner in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Mannschaft einzufahren. Die richtige Taktik hatte Christoph Mayer beim wenig später folgenden 3:0-Sieg gegen Vinzenz Zähnle ab dem ersten Ballwechsel. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:3. Beim 3:1-Erfolg von Alexander Schweiger gegen Matthias Ferner ging nur der erste Satz verloren. Beim Erfolg in drei Sätzen gegen Thomas Schuhmair zeigte Philipp Mayer seinem Gegner die Grenzen auf. Nach verlorenem ersten Satz drehte Reinhard Stapfer das Match gegen Tobias Lorenz und gewann mit 2:11, 11:9, 11:9 11:3. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:3-Heimsieg somit sichergestellt.Durch diesen Sieg hat die TSG Thannhausen II nun ein Punkteverhältnis von 8:2 auf dem Konto, während der FC 1920 Gundelfingen nach der Niederlage jetzt ein Punkteverhältnis von 0:6 als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den TSV 1861 Nördlingen (TSGThannhausen II) bzw. gegen den TSV Balzhausen (FC 1920 Gundelfingen).

Statistik:
TSG Thannhausen II:

Doppel: Schweiger / Mayer 1:0, Stapfer / Herold 0:1, Weber / Mayer 1:0

Einzel: A. Schweiger 2:0, P. Mayer 2:0, R. Stapfer 1:1, J. Weber 0:1, S. Herold 1:0, C. Mayer 1:0

FC 1920 Gundelfingen:

Doppel: Ferner / Schuhmair 1:0, Lorenz / Ferner 0:1, Fink / Zähnle 0:1

Einzel: M. Ferner 0:2, T. Schuhmair 0:2, T. Lorenz 1:1, S. Fink 1:0, V. Zähnle 0:1, M. Ferner 0:1


Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Veranstaltungen

Januar 2022
April 2022
Mai 2022
November 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Letzte Beiträge

Kontakt