Saison 1991/1992

Sieg durch geschlossene Mannschaftsleistung

TT Ball

(hs) Die 1. Herren-Mannschaft des FC Gundelfingen hatte in der Tischtennis-Schwabenliga 3 den freiwilligen Absteiger aus der nächsthöheren Klasse, den VSC Donauwörth zu Gast. Die Gärtnerstädter Walter Stenke, Reinhold Brendle, Werner Stenke, Roman Zähnle, Steffen Scholz und Ottwin Förg (für den ausgefallenen Stammspieler Michael Ferner) gingen voll motiviert an die Platten und zeigten den Gästen, dass man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch ohne prominenten Spitzenspieler einen Sieg verbuchen kann. Besonders spannend ging es bei den Paarungen Walter Stenke gegen Menzel sowie Reinhold Brendle gegen Menzel zu. Den beiden Gundelfingern fehlte jeweils nur noch 1 Punkt, um den alten Routinier zu schlagen; doch sie konnten eine 20:17-Führung im entscheidenden Satz nicht nutzen. Durch drei gewonnene Doppel und jeweils einen Erfolg der Einzelspieler stand es nach knapp 4 Stunden Spielzeit 9:7 für den FC Gundelfingen.

Die Ergebnisse:

  • Werner Stenke/Roman Zähnle – Knaus/Ludwig 21:18, 20:22, 24:22
  • Reinhold Brendle/Ottwin Förg – Siebold/Rein 26:24, 18:21, 21:16
  • Walter Stenke/Steffen Scholz – Menzel/Zach 10:21, 14:21
  • Walter Stenke – Siebold 21:15, 21:16
  • Reinhold Brendle – Menzel 20:22, 21:15, 18:21
  • Werner Stenke – Zach 21:14, 21:13
  • Roman Zähnle – Rein 22:20, 17:21, 16:21
  • Steffen Scholz – Ludwig 20.22, 21:17, 13:21
  • Ottwin Förg – Knaus 14:21, 21:15, 21:15
  • Walter Stenke – Menzel 21:18, 20:22, 10:21
  • Reinhold Brendle – Siebold 16:21, 21:13, 21:11
  • Werner Stenke – Rein 21:23, 18:21
  • Roman Zähnle – Zach 21:14, 21:8
  • Steffen Scholz – Knaus 23:21, 21:18
  • Ottwin Förg – Ludwig 11:21, 21:18, 15:21
  • Werner Stenke/Roman Zähnle – Siebold/Rein 21:19, 18:21, 21:9
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.