Saison 1995/1996

Spannendes Lokalderby

TT Ball

(hs) Die neuformierte Tischtennis-Herrenmannschaft des FC Gundelfingen II konnte zum ersten Heimspiel den Lokalrivalen aus Höchstädt begrüßen. Nach den Eingangsdoppeln führten die Gastgeber überraschend mit 2:1. Durch zwei Niederlagen im vorderen, zwei Siegen in der Mitte und einer Punkteteilung im hinteren Paarkreuz blieb der Punktvorsprung erhalten. Im zweiten Durchgang setzte sich Reinhold Brendle im Spitzenspiel gegen Maneth durch. Auch Roman Zähnle konnte den an diesem Tage ungeschlagenen Blessing nicht bezwingen. Bei Siegen von Michael Ferner und Heinz Albrecht und Niederlagen von Vinzenz Zähnle und Erich Reicherzer musste beim Stand von 8:7 das Schlussdoppel entscheiden. Brendle/Ferner mussten sich im dritten Satz noch geschlagen geben. Mit diesem 8:8-Unentschiden konnten die Gärtnerstädter für eine kleine Überraschung sorgen.

Die Ergebnisse:

  • Brendle/Ferner – Maneth/Miller 21:18, 21:12
  • R. Zähnle/Albrecht – Blessing/Schickinger 11:21, 10:21
  • V. Zähnle/Reicherzer – Karg/Kukulus 21:8, 21:15
  • Brendle – Blessing 21:1, 12:21, 19:21
  • R. Zähnle – Maneth 21:23, 17:21
  • Ferner – Miller 22:20, 19:21, 21:18
  • V. Zähnle – Schickinger 21:18, 21:12
  • Albrecht – Kukulus 15:21, 18:21
  • Reicherzer – Karg 21:15, 21:16
  • Brendle – Maneth 24:22, 20:22, 21:18
  • R. Zähnle – Blessing 10:21, 14:21
  • Ferner – Schickinger 20:22, 21:16, 21:12
  • V. Zähnle – Miller 19:21, 15:21
  • Albrecht – Karg 21:19, 21:10
  • Reicherzer – Kukulus 12:21, 16:21
  • Brendle/Ferner – Blessing/Schickinger 21:17, 8:21, 16:21
Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.